iX-Magazin

Web-Filter im Vergleich
Werbung ausblenden und Privatsphäre sichern

Hannover (ots) - Web-Filter blenden unerwünschte Werbegrafiken aus und verhindern zudem das Ausspähen persönlicher Daten. Das IT-Profimagazin iX hat in seiner aktuellen Ausgabe 6/2001 die beiden Marktführer unter den Filterprogrammen genau unter die Lupe genommen. Dabei überzeugte "WebWasher" durch seine einfache Bedienbarkeit. Lange Ladezeiten von WWW-Seiten wegen voluminöser Werbeinblendungen sind für viele Surfer ein Ärgernis. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Werbefilter fast so alt wie das World Wide Web sind. Bereits 1995 ersann ein Programmierer an der Universität Paderborn ein entsprechendes Programm und gab ihm den prägnanten Namen "NoShit". Aus diesen ersten Experimenten ist eine Unzahl von Produkten entstanden, von denen das iX-Magazin die beiden bekanntesten getestet hat: den 29 Euro teuren "WebWasher" und den kostenlosen "Junkbuster". Beide werden mit fertigen Listen unerwünschter Webadressen ausgeliefert und können neben der Ausblendung von Werbung auch in Firmen eingesetzt werden, um das Surfen der Mitarbeiter auf nicht genehmen Sites zu unterbinden. "Wichtig ist, dass diese Programme auch Mechanismen bieten, um das unerwünschte Ausspähen von persönlichen Vorlieben zu unterbinden", hebt iX-Redakteur Bert Ungerer hervor. So könne man beispielsweise verhindern, dass ein Webanbieter erfährt, von welcher Seite man auf sein Angebot gekommen ist. "Man hinterlässt deutlich weniger Datenspuren, die ein persönliches Benutzerprofil bilden könnten", so Ungerer weiter. Das IT-Profimagazin iX zählt zur Pflichtlektüre des professionellen DV-Anwenders. Die sorgfältig ausgewählte Mischung von herstellerunabhängigen Tests, Grundlagenartikeln und Hintergrundberichten sowie aktuellen Produktvorstellungen vermittelt die notwendigen Informationen für den erfolgreichen unternehmensweiten Computereinsatz. Titelbild iX 6/2001: www.heise.de/presseinfo/bilder/ix/01/ix062001.jpg Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter http://www.heise.de/presseinfo Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail. ots Originaltext: iX Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Bert Ungerer - iX-Redaktion Telefon: 05 11/53 52-387 Fax: 05 11/53 52-361 E-Mail: un@ix.heise.de Original-Content von: iX-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: