iX-Magazin

Jetzt praxisreif: Bezahlsysteme für das Internet
Online Geld verdienen

Hannover (ots) - Elektronisches Geld zum Bezahlen im Internet ist seit langem in der Diskussion, konnte sich aber praktisch nicht durchsetzen. Doch in den letzten Monaten haben neue Payment-Verfahren ihre Alltagstauglichkeit bewiesen, berichtet das IT-Profi-magazin iX in seiner aktuellen Ausgabe 3/2001. Viele potenzielle Kunden von Online-Shops brechen den Kauf ab, sobald sie ihre Kreditkartendaten oder Kontoverbindung angeben sollen. Die Vorstellung, private Daten einem anonymen Gegenüber zur Verfügung zu stellen, weckt immer noch vielerlei Ängste. Dabei ist es um die Datensicherheit beim Einkauf im Internet nicht schlechter bestellt als beim Bezahlvorgang im Restaurant. Als Lösung galten lange Zeit neuartige Bezahlsysteme wie Cybercash und eCash, die elektronische Münzen in einem Wallet verwalten, einer virtuellen Geldbörse auf dem PC des Anwenders. Allerdings fanden diese Modelle keine Akzeptanz bei den Händlern, da sie bei Endkunden kaum verbreitet waren. Die Kunden wiederum fanden sie uninteressant, weil es zu wenige Händler gab. Zudem erforderten diese Bezahlsysteme einen komplizierten Registrierungs- und Installationsprozess. Den Durchbruch schaffen jetzt Systeme, die völlig einfach zu handhaben sind. So kann beispielsweise die Anfang 2000 gegründete Firstgate Internet AG mittlerweile auf 30.000 registrierte Endkunden für Firstgate click&buy verweisen, ein Verfahren, das Kleinstbeträge summiert und monatlich mit den Händlern und Kunden abrechnet. Ähnlich erfolgreich ist Paybox, bei dem Zahlungen über das Handy des Kunden autorisiert werden. "Wieder einmal zeigt sich", so iX-Chefredakteur Jürgen Seeger, "dass erfolgreiche Verfahren durch ihre Einfachheit bestechen. Kaum ein Kunde eines Online-Shops ist bereit, vor dem Kauf erst Software zu installieren oder sich mit kom-plexen Dingen wie elektronischen Münzen zu beschäftigen. Durch die neuen Bezahlverfahren", so Seeger weiter, "könnte der Internet-Handel einen neuen Schub erfahren." Titelbild iX 3/2001: www.heise.de/presseinfo/bilder/ix/01/ix032001.jpg Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail. ots Originaltext: iX-Redaktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Jürgen Seeger - iX-Redaktion Telefon: 05 11/53 52-387 Fax: 05 11/53 52-361 E-Mail: js@ix.heise.de Original-Content von: iX-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: