iX-Magazin

SyncML soll Austausch mit Firmen-IT vereinheitlichen/Mehr als Spielerei: PDAs in Unternehmen

    Hannover (ots) - Mehr und mehr werden die lange als
Hightech-Spielzeug belächelten Kleinstcomputer auch in die
firmenweite IT-Infrastruktur eingebunden. Um den Anforderungen der
Unternehmen gerecht zu werden, soll jetzt eine einheitliche
Synchronisationssoftware etabliert werden, berichtet das
IT-Profimagazin iX in seiner aktuellen Ausgabe 2/2001.
    
    Die wachsende Verbreitung von Handheld-Computern geht einher mit
neuen Einsatzfeldern. Der mobile Zugriff auf Firmendaten ist der
nächste Schritt für die Personal Digital Assistants (PDAs). Doch was
für den privaten Nutzer eine praktikable Lösung ist, macht schon für
kleinere Betriebe keinen Sinn mehr. Denn wenn es um unternehmensweite
Daten wie Adressen und Termine geht, reicht der einfache
Datenabgleich mit einem PC nicht mehr aus. Dann sind Lösungen
gefragt, die den Anschluss von Datenbanken und Groupware ermöglichen.
    
    "Allerdings", so iX-Redakteur Christian Kirsch, "ist hier oft noch
Handarbeit angesagt." Denn die fertigen Lösungen sind häufig für die
spezifischen Firmenanforderungen zu unflexibel oder nicht für alle
Server-Betriebssysteme erhältlich. Es existieren zwar
Entwicklungswerkzeuge, um eigene Anbin-dungen zu programmieren, aber
was die Formate und Verfahren des Datenaustausches angeht, koche
jeder Hersteller sein eigenen Süppchen, so Kirsch weiter. Darum haben
sich über 500 Unternehmen aus dem Bereich Mobile Computing zum
SyncML-Konsortium zusammengeschlossen. Ziel ist die Entwicklung eines
einheitlichen Austauschformats auf Basis der Extented Markup Language
(XML). Ein erster Standard liegt bereits vor. Dieser soll es
ermöglichen, Synchronisations-programme zu schreiben, die auf jedem
Server einsetzbar sind und mit allen PDAs zusammenarbeiten.
    
    Das IT-Profimagazin iX zählt zur Pflichtlektüre des
professionellen DV-Anwenders. Die sorgfältig ausgewählte Mischung von
herstellerunabhängigen Tests, Grundlagenartikeln und
Hintergrundberichten sowie aktuellen Produktvorstellungen vermittelt
die notwendigen Informationen für den erfolgreichen
unternehmensweiten Computereinsatz.
    
    Das Titelbild iX 2/2001 ist abrufbar unter:
http://www.heise.de/presseinfo/bilder/iX/01/ix022001.jpg
    
    Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo
    
    Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich
für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede
neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail.
    
ots Originaltext: iX Fachzeitschrift
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:
Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Christian Kirsch - iX-Redaktion
Telefon: 05 11/53 52-387
Fax:        05 11/53 52-361
E-Mail:  ck@ix.heise.de

Original-Content von: iX-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: iX-Magazin

Das könnte Sie auch interessieren: