iX-Magazin

Webserver häufig nicht ausreichend geschützt
Fehlerhafte Konfiguration erleichtert Angriffe

Hannover (ots) - Attacken auf bekannte Webserver haben in den letzten Wochen die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema Sicherheit gelenkt. Doch schon die Basiskonfiguration von Rechnern im Internet ist oft dermaßen fehlerhaft, dass Angriffen Tür und Tor geöffnet ist, stellt iX, Magazin für professionelle Informationstechnik, in seiner aktuellen Ausgabe 5/2000 fest. In Installationen bekannter Serverbetreiber oder Webhoster existieren zahlreiche Sicherheitslöcher. Tausende von Webanwendungen sind mit heißer Nadel gestrickt und online gebracht worden. Offensichtlich wurden sie gar nicht oder nur unzulänglich getestet. Häufig hatten sich die Betreiber einer Maschine ihren Server offenbar noch nie "von außen" angesehen, oder sie ließen Dienste laufen, die für die Benutzung der Anwendung nicht benötigt wurden. Drei Grundfehler hat das IT-Profimagazin iX immer wieder festgestellt: Der Server bietet zu viele Dienste an, lagert vertrauliche Daten in zugänglichen Verzeichnissen und vertraut Eingabeparametern aus Webformularen ohne Grund. In vielen Fällen waren die Rechner so unsicher, dass sie sogar für Angriffe auf andere Systeme nutzbar waren, etwa für die berüchtigt gewordenen Denial-of-Service-Attacken. Dabei ist es durchaus möglich, mit frei verfügbaren Tools und wenigen Handgriffen die Sicherheitslücken unter Unix und Windows NT zu schließen. "In der Regel benötigt man keine komplizierte oder teure Sicherheitssoftware, sondern nur das entsprechende Know-how", schätzt iX-Chefredakteur Jürgen Seeger die Lage ein. "Dann ist Sicherheit nur eine Frage von wenigen Stunden Arbeit." iX zählt zur Pflichtlektüre des professionellen DV-Anwenders. Die sorgfältig ausgewählte Mischung von herstellerunabhängigen Tests, Grundlagenartikeln und Hintergrundberichten sowie aktuellen Produktvorstellungen vermittelt die notwendigen Informationen für den erfolgreichen unternehmensweiten Computereinsatz. ots Originaltext: iX Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Jürgen Seeger - iX-Redaktion Telefon: 05 11/53 52-387 Telefax: 05 11/53 52-361 E-Mail: js@ix.heise.de Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter http://www.heise.de/presseinfo Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail. Original-Content von: iX-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: