WIM International

Wachstum à la Carte mit Roots-Fracking

Düsseldorf (ots) - Eine neue Studie über die Entwicklung des weltweiten "Reise-und-MICE-Universums"("TMU-Universe")* hat im ersten Teil die Branchen-Geschichte von 1950 bis 2014 rekonstruiert. Im zweiten Teil wird Bilanz gezogen und Strategien für die Zukunft definiert. Weil die Turbo-Entwicklung von 2000 bis 2014 nicht zuletzt auf einem aufgeblähten Kreditvolumen basierte, stellt der Autor eine neue Methode vor: Wachstum ohne Schulden. Denn die Praxis hat gezeigt, dass gerade schlichte Weichenstellungen ("slow growth") in der Startphase ohne Großinvestitionen Erfolgschancen haben.

"Wachstum finanzieren" ist verlockend. Entwicklung ohne Schulden, ab 2015, ist vernünftig. Zum Beispiel für Welt-Destinationen wie Amsterdam, Singapur und Rio de Janeiro. Denn solche Metropolen verfügen über immense stille Reserven. Was spricht dagegen, diese zu nutzen? Das Marketinginstrument "Roots-Fracking" hat Zukunft.

Zurzeit bereiten Planer in der Eurozone Rieseninvestitionen zur Ankurbelung der Konjunktur vor. Ohne konkrete Erfolgsaussichten zu benennen. Jetzt lohnt es sich zu verstehen, wie Manager, Pioniere und Einzelgänger mit einfachsten Mitteln groß geworden sind. 1950 war es Gérard Blitz mit dem ersten Club Méditerranée auf Mallorca. Dort ebenso, Dekade 1, Pionier Don Juan Riu. Heute Riu Hotels & Resorts (TUI, TUI Travel PLC). 1973 handelten pfiffige Manager der DKV (Deutsche Kongressvereinigung) und Lufthansa: Direkt im Gründungsjahr schalteten sie blitzschnell um auf "German Convention Bureau" (GCB) und eröffneten eine Geschäftsstelle. Im New Yorker Büro.

Fazit: Gerade heute ist Wachstum ohne Schulden möglich. Die alternative Strategie benutzt zwar merkwürdige Bezeichnungen wie "Destination Wings" und "Escape Economy". Aber insbesondere junge Arbeitswillige in Europa finden nach diesem System spannende, solide Berufschancen vor. Dauerhaft. Das neue Konjunkturprogramm der EU ist dagegen so modern wie die Montanunion 1960 (Grand-Duché de Luxembourg).

1112uFNAW

Pressekontakt:

Wim de Ruiter, Wim-International,
PF. 140526,
40075 Düsseldorf,
wim@wim-international.net, wim-incentive@gmx.de
travel innovation & market development since 1972

Original-Content von: WIM International, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: