Facebook

Facebook: Wer macht mit?

Palo Alto, Kalifornien, USA (ots) - US-Präsident Barack Obama, der französische Präsident Nicolas Sarkozy, "The Oprah Winfrey Show", "Anderson Cooper 360", U2, Britney Spears, Lance Armstrong, Dwyane Wade, Ashton Kutcher, Demi Moore, The New York Times, CNN und viele andere präsentieren ihr neues Profil auf Facebook

Über 175 Millionen Nutzer können sich jetzt mit ihren Idolen, berühmten Personen oder öffentlichen Institutionen vernetzen

Politiker, Prominente, Profi-Sportler, Medien und andere öffentliche Einrichtungen sind kontinuierlich darum bemüht, ihr Publikum auf kreativen neuen Wegen zu erreichen. Facebook stellt heute ein neues Feature vor, dass es den Organisationen und Menschen des öffentlichen Lebens dieser Welt ermöglicht, sich mit Millionen von Facebook Nutzern direkter zu vernetzen und sie in Echtzeit auf dem Laufenden zu halten.

Mit den neuen "öffentlichen Profilen", ehemals "Facebook Seiten" ("Pages"), kann man nun ganz einfach per Update eine unbegrenzte Anzahl von Facebook Nutzern mit Inhalten auf dem Laufenden halten. Neue Nachrichten, Status-Updates sowie neu hinzugefügte Inhalte wie Fotos, Videos und Notizen erscheinen in der Newsfeed-Leiste der "Fans" oder "Befürworter", und bilden so die Geschichten und Eindrücke der Politiker, Prominenten oder Organisationen zeitnah ab: woran sie gerade arbeiten, was sie lesen, denken oder unternehmen. Die Nutzer sind so immer auf dem aktuellsten Stand, können selbst kommentieren und in den direkten Dialog treten - genauso wie bei Ihren Freunden, Kollegen und Familieangehörigen.

Um die gesamte Palette von neuen Funktionen und die Reichweite der neuen "Public Profiles" zu demonstrieren, kooperierte Facebook weltweit mit zahlreichen bekannten Unternehmen und Personen:

   - US Präsident Barack Obama beispielsweise sammelt Unterstützung 
     für den neuen Kurs in der US Politik 
   - die "Oprah Winfrey Show" bietet ihren Zuschauern die Möglichkeit
     zur Interaktion 
   - U2 tauscht sich mit den Fans des neuen Album aus 
   - die Universität Stanford bietet ihren Ehemaligen eine Plattform
     für aktuelle Campus News 
   - CNN kann News Junkies jetzt noch aktueller mit ausreichend  
     Informationen versorgen 
   - die Stars der NBA stellen regelmäßig Fotos und Videos von
     den Spielen für ihre Fans ein 
   - die Livestrong Global Cancer Campaign unterstützt ehemalige
     Krebspatienten und Helfer im globalen Kampf gegen Krebs und
     stärkt das Bewusstsein für Livestrong zu stärken. 

"Wir freuen uns sehr über unsere neue Facebook-Präsenz und die damit verbundenen Möglichkeiten, mit unseren Fans und potenziellen Gästen Kontakt aufzunehmen", sagt Sheri Salata, Executive Producer, "The Oprah Winfrey Show".

"Mit Facebook kann ich auch wenn ich gerade auf Tour bin mit meinen Fans ganz leicht in Kontakt bleiben", sagt Britney Spears. "Es ist wirklich cool, dass ich einfach alles auf einer Plattform machen kann: Status-Updates, meinen Blog pflegen und neue Videos und Fotos einstellen."

"Die neue Facebook-Seite für 'Anderson Cooper 360' ermöglicht es uns, im ständigen Dialog mit der Facebook Community zu bleiben", sagt David Doss, Senior Executive Producer von 'Anderson Cooper 360'. " 'Breaking News' und die 'Insider-Perspektive' liefern wir direkt aus dem 360 Newsroom."

"Die enge Verbindung von unseren Fans mit unserem neuen Profil hilft uns dabei, Bewusstsein für unsere Sache schaffen. Mit Hilfe von Updates und dem Eventkalender können wir schnell wichtige Informationen zur Katastrophenhilfe verbreiten und Millionen von Freiwilligen mobilisieren", sagt Gail McGovern, Präsident und CEO des US-amerikanischen Roten Kreuzes.

Über die folgenden URLs kann man bei Facebook www.facebook.com mit Personen oder Institutionen in Kontakt zu treten:

- American Red Cross: http://www.facebook.com/redcross 
- Anderson Cooper: http://www.facebook.com/andersoncooper 
- Ashton Kutcher: http://www.facebook.com/ashtonkutcher 
- Baron Davis: http://www.facebook.com/barondavis 
- Britney Spears: http://www.facebook.com/britneyspears 
- CNN: http://www.facebook.com/cnn 
- Demi Moore: http://www.facebook.com/demimoore 
- Dwyane Wade: http:///www.facebook.com/dwyanewade 
- Governor Arnold Schwarzenegger:http://www.facebook.com/joinarnold 
- Lance Armstrong: http://www.facebook.com/lancearmstrong 
- LIVESTRONG: http://www.facebook.com/livestrong 
- Late Night with Jimmy Fallon:
  http://www.facebook.com/latenightwithjimmyfallon 
- Michael Phelps: http://www.facebook.com/michaelphelps 
- National Basketball Association (NBA): http://www.facebook.com/nba 
- NBA Development League: http://www.facebook.com/nbadleague 
- Paul Pierce: http://www.facebook.com/paulpierce 
- President Barack Obama: http://www.facebook.com/barackobama 
- President Nicolas Sarkozy: http://www.facebook.com/nicolassarkozy 
- ServiceNation: http://www.facebook.com/servicenation 
- Stanford University: http://www.facebook.com/stanford 
- The Colbert Report: http://www.facebook.com/thecolbertreport 
- The New York Times: http://www.facebook.com/nytimes 
- "The Oprah Winfrey Show": http://www.facebook.com/oprahwinfreyshow 
- The Today Show: http://www.facebook.com/kathieleeandhoda 
- WNBA: http://www.facebook.com/wnba 
- U2: http://www.facebook.com/U2 

Facebook hat eine Anleitung zusammengestellt, mit Schritt-für-Schritt-Erklärungen für alle Personen des öffentlichen Lebens oder Institutionen, die eine Präsenz - ein "öffentliches Profil" - auf Facebook anlegen wollen. Zusätzlich gibt es Tipps und Fallstudien für Prominente, Non-Profit-Unternehmen und andere Organisationen, Entertainer und Bands und alle Interessierten unter http://www.facebook.com/publicprofiles .

Auf dem Weg zum Profil für Jedermann und alles

Facebook wird nach und nach für alle ein Profil schaffen, das sich in Umfang und Funktionen den persönlichen Profilseiten der 175 Millionen Nutzern annähert. Im Laufe der kommenden Woche werden alle Administratoren einer Facebook-Seite ("Page") die Möglichkeit bekommen, ihre Seite im 'Look and Feel' der neuen Profile zu überarbeiten, das Design anzupassen und schließlich zu einem beliebigen Termin zu veröffentlichen. Spätestens am 11. März 2009 werden alle Seiten automatisch auf das neue Design übertragen.

Die öffentlichen Profile entsprechen nun den privaten Profilen in Aussehen und Funktion. Zu den bekanntesten Funktionen gehören unter anderem:

   - Pinnwand - Die Pinnwand zeigt alle relevanten, neuen 
Informationen zu einem Profil und ist eine Sammlung von allem, was 
die betreffende Person oder Einrichtung mitteilen möchte oder was 
seine/ihre Kontakte beitragen. Alle dort angezeigten Inhalte können 
kommentiert werden. 
   - "Publisher" - So wie private Nutzer Inhalte wie Status-Updates, 
Fotos und Videos an alle mit ihr verbundenen Kontakte verteilen, ist 
der sogenannte "Publisher" für die öffentlichen Profile die zentrale 
Schnittstelle für den Austausch von Inhalten. 
   - Standardanzeigen und Anwendungen - Prominente und öffentliche 
Einrichtungen wählen die Anzeige ihrer Seite individuell, welche 
Anwendungen verfügbar sind und in welcher Reihenfolge sie für die 
Fans angezeigt werden, die auf der Seite landen. 
   - Neuigkeiten - Nutzer erhalten in ihrer "Newsfeed-Leiste" nicht 
nur Updates von Freunden und Familie, sondern nun auch von 
öffentlichen Profilen. Jedes Mal wenn man sich bei Facebook einloggt 
sieht man auf einen Blick die neuesten Inhalte und Updates von 
Freunden, Stars und allen, mit denen man in Kontakt steht. 

Über Facebook

Facebook wurde im Februar 2004 gegründet, mit dem Ziel Menschen zu befähigen, sich auszutauschen und damit die Welt offener und vernetzter zu gestalten. Jeder kann bei Facebook mitmachen und mit Anderen in einem vertrauensvollen Umfeld kommunizieren. Facebook ist ein im Privatbesitz stehendes Unternehmen und hat seinen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, USA.

Facebook® ist eine eingetragene Marke der Facebook, Inc. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Pressekontakt:

Tina Kulow
*kulow kommunikation
T: 040 43277005
tk@kulow-kommunikation.com

Original-Content von: Facebook, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Facebook

Das könnte Sie auch interessieren: