Kölnische Rundschau

Kölnische Rundschau: zu Transrapid

Köln (ots) - Es war wahrlich keine Überraschung, dieses Aus für den Münchner Transrapid: Dass er nicht für die schon vor Jahren schöngerechneten Kosten von 1,85 Milliarden Euro zu bauen sein würde, war klar. Ob das Aus für die Magnetbahn-Referenzstrecke wirklich ein Desaster für den Hochtechnologiestandort Deutschland ist, darf bezweifelt werden. Allein die Tatsache, dass mit Ausnahme von Shanghai weltweit keine Strecke verwirklicht wurde, spricht Bände: Die Magnetschwebetechnik ist schlichtweg zu teuer. Sie ist auf dem Wege, das Schicksal des Überschallflugzeugs Concorde zu teilen: Faszinierend, aber unökonomisch. Pressekontakt: Kölnische Rundschau Jost Springensguth print@kr-redaktion.de Original-Content von: Kölnische Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölnische Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: