ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Selbstmedikation bei Schmerzen: Neues Video auf www.abda.de

Berlin (ots) - Schmerzmittel sind die rezeptfreien Arzneimittel, bei denen am häufigsten arzneimittelbezogene Probleme auftauchen. Ein neues Video (Länge: 2:23 Minuten) zeigt an drei Beispielen, wie Apotheker die arzneimittelbezogenen Probleme im Alltag lösen. Die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände will damit über die Leistungen der Apotheker informieren. Arzneimittelbezogene Probleme tauchen bei jeder fünften Selbstmedikation auf, täglich lösen Apotheker rund 300.000 dieser Probleme.

Das Video greift drei häufige Probleme bei der Selbstmedikation auf und zeigt beispielhaft, wie eine Apothekerin sie löst. Ein häufiges arzneimittelbezogenes Problem besteht darin, dass ein vom Patienten gewünschtes Präparat für den Einzelfall ungeeignet ist. Im Video verlangt ein Kunde ein Migräne-Medikament für eine 71-Jährige. Dieses spezielle Medikament darf aber bei Patienten über 65 Jahren nicht angewendet werden. Darüber informiert die Apothekerin und empfiehlt Alternativen. In einem zweiten Beispiel verlangt eine Mutter für ihren Sohn einen Erkältungssaft mit Paracetamol. Auf Nachfrage der Apothekerin zeigt sich, dass das Kleinkind bereits Zäpfchen mit Paracetamol erhält. Durch die Intervention der Apothekerin kann eine mögliche Überdosierung von Paracetamol vermieden werden. Ein drittes häufiges arzneimittelbezogenes Problem bei Schmerzmitteln ist, dass sie zu lange oder in zu großen Mengen eingenommen. Die Apothekerin informiert darüber, dass Schmerzmittel in der Selbstmedikation grundsätzlich nicht länger als drei Tage hintereinander und nicht häufiger als zehnmal im Monat eingenommen werden. Gedreht wurde dieses Video in einer Berliner Apotheke.

Das neue Video ergänzt das schon bestehende Video-Angebot der ABDA, veröffentlicht unter http://www.abda.de/tvservice.html. In loser Folge werden weitere Videos andere Leistungen der Apotheken vorstellen. Das Material steht überdies auch TV-Redaktionen zur Verfügung.

Die Pressemitteilung und weitere Informationen unter www.abda.de.

Pressekontakt:

Dr. Ursula Sellerberg, MSc
Stellv. Pressesprecherin
Tel.: 030 - 40004 134
Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de
www.abda.de

Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Das könnte Sie auch interessieren: