ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Tabletten aufrecht mit viel Wasser schlucken

    Berlin (ots) - Tabletten oder Kapseln werden am besten im Sitzen oder Stehen mit viel Wasser geschluckt. Im Liegen eingenommen, können einige Arzneimittel unbemerkt in der Speiseröhre haften bleiben. "Besonders Schmerzmittel, Medikamente gegen Osteoporose, Eisenpräparate oder Antibiotika können ohne ausreichendes Nachspülen die Schleimhaut schädigen", so Professor Dr. Martin Schulz, Geschäftsführer Arzneimittel der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. "Bei Problemen mit dem Schlucken, oder wenn im Einzelfall kein Aufrichten möglich ist, sollten Tabletten nur nach Rücksprache mit dem Apotheker zerkleinert werden." Durch ein Zerteilen kann sich die Wirkung eines Medikaments verändern. Beispielsweise kann die Wirkung retardierter Arzneimittel nach dem Zerkleinern zu schnell einsetzen oder magensaftresistente Kapseln können nach dem Öffnen die Magenschleimhaut angreifen.

    Tabletten und Kapseln sollten immer mit einem Glas Leitungswasser geschluckt werden, empfohlen werden mindestens 100 bis 200 Milliliter. Andere Getränke wie Mineralwasser, Kaffee, Tee, Milch oder Fruchtsäfte können die Wirkung von Arzneimitteln beeinträchtigen.

    Diese Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie auch unter www.abda.de

Pressekontakt:
Dr. Ursula Sellerberg, Stellv. Pressesprecherin
Tel. 030-40004 -134, Fax -133
E-Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de
www.abda.de

Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Das könnte Sie auch interessieren: