SEAT Deutschland GmbH

SEAT S.A. Absätze steigen innerhalb von drei Jahren um 25 Prozent

SEAT S.A. Absätze steigen innerhalb von drei Jahren um 25 Prozent
Ramón Paredes, Vize-Präsident für die Regierungsbeziehungen der SEAT S.A., Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A und Joaquín Serra, SEAT Leiter der Qualitätssicherung, vor Beginn des "Encuentros SEAT"-Meetings. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/70019 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

Weiterstadt/Madrid (ots) - Im Rahmen des diesjährigen "Encuentros SEAT"-Meeting zieht die spanische Automobilmarke Bilanz: 2015 hat SEAT S.A. mehr als 400.000 Fahrzeuge verkauft und damit die Absätze innerhalb von drei Jahren um 25 Prozent gesteigert. Um auch in Zukunft weiteres Wachstum zu generieren, bringt SEAT in diesem Jahr den ersten Kompakt-SUV der Unternehmensgeschichte auf den Markt und bleibt auch weiterhin dem Erfolgsfaktor "Qualität" treu.

SEAT S.A. schloss 2015 mit Absatzsteigerungen ab - das ist das dritte Jahr in Folge, in dem sich die Verkäufe erhöhten. Zum ersten Mal seit 2007 wurden in einem Jahr mehr als 400.000 Fahrzeuge verkauft (400.037; +2,4 Prozent), was einem Wachstum von 25 Prozent seit 2012 gleichkommt (321.000 Fahrzeuge). Dies ist das beste Verkaufsergebnis der letzten acht Jahre.

Absatzsteigerung und Rekordverkaufsergebnisse auf sämtlichen Märkten

Unter dem Titel "Qualität: Erfolgsfaktor der spanischen Industrie" stellte Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender SEAT S.A., an diesem Morgen die Jahresergebnisse beim ersten "Encuentros SEAT"-Meeting des Jahres 2016 vor. Die Absatzsteigerung resultiert aus der Erholung der spanischen (77.200 Fahrzeuge; +14,3 Prozent) und italienischen Märkte (15.900; +22,1 Prozent), dem fünften Jahr Wachstum in Folge in Deutschland (87.800; +3,8 Prozent) und dem Erfolg am mexikanischen Markt (24.100; +13,2 Prozent), der gleichzeitig auch der viertgrößte für SEAT ist. Darüber hinaus erzielte die Marke ihr bislang bestes Verkaufsergebnis in Ländern wie der Schweiz, der Tschechischen Republik, Dänemark, der Türkei, Israel, Tunesien und Marokko.

Beste Wachstumszahlen für SEAT Leon, Alhambra und Ibiza

Hinsichtlich der Modelle konnte der Absatz des Leon um 4,4 Prozent gesteigert werden (insgesamt 160.900 Stückzahlen). Somit war er erneut das meistverkaufte Auto der Marke. Unterdessen verzeichnete der Alhambra den höchsten Anstieg (17,2 Prozent) der Modelle und erzielte das zweitbeste Absatzergebnis seiner Geschichte (27.000). Auch der Ibiza entwickelte sich mit einem Wachstum von 2,4 Prozent und 153.600 ausgelieferten Fahrzeugen positiv.

Diese Absatzsteigerungen sowie der Erfolg des Audi Q3 führten in Martorell zu einer Erhöhung der Produktion um 7,8 Prozent (insgesamt: 477.077 Autos) - das ist der höchste Wert seit 2001. Das Werk Martorell produziert die meisten Autos in Spanien und kann nun schon das sechste Jahr in Folge ein Wachstum verzeichnen. Zwischen 2009 und 2015 stieg das Produktionsvolumen um insgesamt 60 Prozent.

Bezugnehmend auf 2016 erklärte Luca de Meo, dass das Highlight des Jahres die Einführung des ersten Kompakt-SUV in der Geschichte des Unternehmens sein werde, welcher ab Mitte des Jahres im Handel verfügbar sein wird. 2016 und 2017 werden außerdem drei weitere neue Modelle eingeführt. "Der SUV wird neben dem Leon und dem Ibiza die dritte tragende Säule der Marke werden und es uns ermöglichen, das am schnellsten wachsende Segment der letzten Jahre zu bedienen", sagte der SEAT Vorstandsvorsitzende.

Qualität - ein Erfolgsfaktor

Ferner betonte der SEAT Leiter Qualitätssicherung Joaquín Serra in seiner Präsentation, dass bei der Lieferung einer exzellenten Qualität Möglichkeiten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Marke liegen. "Design, Qualität und Kosteneffizienz sind Schlüsselelemente. Die Qualitätsabteilung ist in den gesamten Produktionszyklus des Automobils eingebunden - vom Fahrzeug Design und der Entwicklung über die Komponenten der Zulieferer und die eigene Fertigung, bis hin zum Kundendienst. Die Herausforderung für das gesamte Qualitätsteam ist es, SEAT zu einer unverwechselbaren Marke mit industrieller Exzellenz zu machen".

Pressekontakt:

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 61 50/1855 450
E-Mail: melanie.stoeckl@seat.de

Weitere Meldungen: SEAT Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: