Frankfurt School of Finance & Management

Business Schools auf Wachstumskurs: Jordi Canals, IESE, Rolf Cremer, CEIBS, und Gay Haskins, Saïd, sprechen am 28. Oktober 2008 an der Frankfurt School

Frankfurt am Main (ots) - Weltweit befinden sich Business Schools auf Wachstumskurs. Sie agieren als Karriereberater und ermöglichen internationale Netzwerke. So gestalten sie die Education Industry. International aufgestellte Business Schools verzeichnen eine wachsende Zahl von Studierenden. Sie belegen Spitzenplätze in den maßgeblichen Rankings. Deutsche Hochschulen oder Business Schools sind hier nicht prägend. Geht der weltweite Business School-Markt an Deutschland vorbei? Bei einer Konferenz in der Frankfurt School of Finance & Management am 28. Oktober 2008 werden unterschiedliche Business School-Modelle vorgestellt und diskutiert:

   - Welche Mehrwerte bietet das Business School-Modell? Wo liegen 
     seine Grenzen?
   - Wie ist es um deutsche Hochschulen im internationalen Wettbewerb
     bestellt?
   - Welche Innovationen müssen sie angehen, um international 
     mitzuspielen?
   - Welche Governance-Modelle bieten sich an?
   - Wie muss eine langfristige Finanzierungsstrategie aussehen? 

Professor Dr. Jordi Canals, Dekan der IESE Business School in Barcelona, Professor Dr. Rolf D. Cremer, Dekan und Vize-President der China European International Business School (CEIBS) in Schanghai, und Gay Haskins, Dekanin für Executive Education der Saïd Business School der Oxford University, werden die Aktivitäten und Formate ihrer Business Schools vor- und zur Diskussion stellen.

William Ridgers, Redakteur "Which MBA?", The Economist Intelligence Unit (EIU), London, wird Erkenntnisse und Einschätzungen der EIU zum Thema vorstellen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und die Teilnahme daran ist kostenfrei. Alle Informationen finden Sie unter

www.frankfurt-school.de/educonf

Hier können Sie sich auch online registieren.

Wir laden interessierte Medienvertreter herzlich ein und würden uns freuen, wenn Sie diese Konferenz ankündigen könnten.

Pressekontakt:

Angelika Werner
Frankfurt School of Finance & Management
Tel.: 069 154 008 708
Mobiltelefon: 0173 7250905
Fax: 069 154 008 4708
E-Mail: a.werner@frankfurt-school.de

Original-Content von: Frankfurt School of Finance & Management, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurt School of Finance & Management

Das könnte Sie auch interessieren: