13TH STREET

Der 13. Tag im Januar: "Universal Monsters"
Meilensteine des Horrors in der 13TH STREET

München (ots) - Die besten Horror-Klassiker der 30er und 40er Jahre stammen aus den Universal Studios. Zum Start ins neue Jahr haben sie sich in der 13TH STREET versammelt: der transsilvanische Blutsauger "Dracula", der wahnsinnige Wissenschaftler "Frankenstein", der schuppengepanzerte "Schrecken vom Amazonas", der unheimliche "Wolfsmensch", die fluchbeladene "Mumie" eines altägyptischen Priesters und der verbrecherische "Unsichtbare". Der Universal-Sender für Action & Suspense widmet ihnen im Januar seinen 13. Tag, der wie jeden Monat unter einem bestimmten Motto steht. Als erstes "Universal Monster" hat um 13.00 Uhr "Der Unsichtbare" (1933) seinen Auftritt in der 13TH STREET. Dahinter verbirgt sich der versessene Chemiker Dr. Jack Griffin (Claude Rains), der sich mit Hilfe einer Droge für seine Mitmenschen unsichtbar macht. Der Selbstversuch lässt Griffin größenwahnsinnig werden. Er verfällt Machtgier und Verbrechen. Der Genre-Klassiker, der unter der Regie von James Whale entstand, fand seine Fortsetzung 1939/40 in "Der Unsichtbare kehrt zurück" von Joe May und 1944 in "Die Rache des Unsichtbaren" von Ford Beebe, die 13TH STREET um 14.10 und um 15.30 Uhr zeigt. Im Anschluss um 16.45 Uhr steht "Der Wolfsmensch" (1941) von George Waggner auf dem Programm, in dem Lon Chaney jr. in die Rolle eines jungen Mannes schlüpft, der sich bei Vollmond in eine reißende Bestie verwandelt. Ihm ist um 17.55 Uhr Bela Lugosi als "Dracula" (1931) auf der Blutspur. In der frühen Sauger-Saga von Tod Browning sorgt er für perfekte Schauerstimmung. Ab 19.05 Uhr ist "Frankenstein"-Time in der 13TH STREET. Mit "Frankenstein" (1931) schuf wiederum James Whale eine der frühesten und meistkopierten amerikanischen Gruselfilme, in dem Boris Karloff als Monster brilliert. Und auch seine Nachfolger "Frankensteins Braut" (1935) und "Frankensteins Sohn" (1939) gelten als Meisterstücke des Horrors. Dass Karloff die Monster-Rolle auf den Leib geschrieben ist, stellt er ebenso in Karl Freuds "Die Mumie" (1933) um 23.05 Uhr unter Beweis, in der er als altägyptischer Priester aus seiner Grabkammer flieht und eine neue Identität annimmt. Zum Abschluss des 13. Tags hält ab 0.20 Uhr ein amphibisches Urwesen Einzug in die 13TH STREET. In Jack Arnolds "Der Schrecken vom Amazonas" (1954) und seinen Fortsetzungen "Die Rache des Ungeheuers" (1955) und "Das Ungeheuer ist unter uns" (1956) treiben Kiemenmänner und zwitterhafte Meerungeheuer ihr Unwesen. 13TH STREET - The Action & Suspense Channel ist ein Unternehmen der UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS und im Spielfilmpaket "Movie World" auf PREMIERE WORLD zu empfangen. ots Originaltext: 13TH STREET Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de 13TH STREET - The Action & Suspense Channel ist ein Unternehmen der UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND GMBH Phaedra Jeta Pressereferentin T: 0 89.3 81 99.340 F: 0 89.3 81 99.343 E: phaedra.jeta@unistudios.com Katja Eppinger Redakteurin Programmpresse T: 0 89.3 81 99.344 F: 0 89.3 81 99.343 E: katja.eppinger@unistudios.com Original-Content von: 13TH STREET, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: