Ford-Werke GmbH

Ford-Strategie erfolgreich: Rekordergebnisse im September und im dritten Quartal

Köln (ots) -

   - Ford bleibt auf Wachstumskurs und erreicht für die kombinierten 
     Zulassungen von Pkw und Nutzfahrzeugen mit einem Marktanteil von
     7,8 Prozent das beste September-Ergebnis seit sieben Jahren und 
     mit einem Marktanteil von jetzt 7,6 Prozent das beste 
     Quartals-Ergebnis seit zwölf Jahren. 
   - Die strategische Ausrichtung auf die Wachstumssegmente war 
     Treiber des Erfolges. Jeder vierte im September zugelassene 
     Ford-Pkw ist ein SUV und die Nutzfahrzeug-Zulassungen liegen um 
     fast ein Drittel höher als im Vorjahresmonat. 
   - Ford Pkw-Marktanteil erreicht 7,2 Prozent; die Zahl der 
     Neuzulassungen steigt mit 18,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr 
     fast doppelt so stark wie die Gesamtindustrie. 
   - Ford Nutzfahrzeug-Marktanteil liegt bei 13,3 Prozent. Ford 
     konnte in diesem Geschäftsbereich um 31,2 Prozent zulegen, 
     deutlich stärker als das Industriewachstum von 5,2 Prozent. 
   - Ford zählt zu den Gewinnern in den ersten drei Quartalen und 
     erreicht deutlich stärkeres Wachstum gegenüber dem Vorjahr als 
     die Industrie: 7,2 Prozent Pkw-Marktanteil und 11,5 Prozent mehr
     verkaufte Fahrzeuge; 12 Prozent Marktanteil im 
     Nutzfahrzeugbereich und eine Volumensteigerung von 25,7 Prozent. 

Ford bleibt auch im September auf Wachstumskurs und erreicht mit 7,8 Prozent das beste Marktanteilsergebnis für Pkw und Nutzfahrzeuge seit sieben Jahren. Ford bringt 21.555 Pkw neu auf die Straße und erreicht damit einen Zuwachs von 18,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist fast doppelt so stark wie das Wachstum der Gesamtindustrie, das bei 9,4 Prozent liegt.

Als nachhaltig richtig erweist sich die Entscheidung zur Erweiterung des SUV-Angebots: 25,8 Prozent aller Pkw-Zulassungen von Ford im September entfallen auf die Modelle Ford EcoSport, Ford Kuga und den neu im Markt verfügbaren Ford Edge. Dabei sind die Zulassungen für den Ford EcoSport und Ford Kuga nochmals deutlich gestiegen: Der Ford Kuga erweist sich mit 4.341 Zulassungen als das am stärksten nachgefragte Modell von Ford.

3.803 neu zugelassene Nutzfahrzeuge bedeuten eine Steigerung von 31,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und belegen die Attraktivität des umfangreichen Ford-Nutzfahrzeugangebotes.

"Ich freue mich über diese Ergebnisse. Sie belegen, dass wir im Interesse unserer Kunden die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Unsere Modelle sind gut nachgefragt, die Attraktivität unserer Marke insbesondere für Privat- und Flottenkunden steigt. Diese Kunden entscheiden sich immer häufiger für die Marke Ford, was sich in unserem stetigen und profitablen Wachstum widerspiegelt", sagte Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Auch die gesamte Bilanz der ersten drei Quartale zeigt die nachhaltige Entwicklung für Ford im deutschen Markt. Ford erreicht einen Pkw-Marktanteil von 7,2 Prozent in einer um 6,1 Prozent gewachsenen Industrie. Die Pkw-Verkäufe von Ford stiegen dabei um 11,5 Prozent.

Im Nutzfahrzeugbereich konnte Ford sich mit einem Marktanteil von 12 Prozent und einer Volumensteigerung von 25,7 Prozent ebenfalls sehr gut positionieren. Das durchschnittliche Wachstum der Nutzfahrzeug-Industrie beträgt 13,9 Prozent.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Beate Falk
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17507
bfalk3@ford.com
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: