Ford-Werke GmbH

VDI-Förderpreis an Ford-Mitarbeiter verliehen

    Köln (ots) - Der Förderpreis des Vereins Deutscher Ingenieure
(VDI) ging in diesem Jahr an Gregor Eipert, Mitarbeiter der Kölner
Ford-Werke AG. Die Auszeichnung erhielt er für seine am Lehrstuhl
Produktionstechnik der Rheinischen Fachhochschule Köln erstellte
Diplomarbeit. Der VDI Kölner Bezirksverein e.V. vergibt jährlich
jeweils zwei Förderpreise in zehn Ingenieurstudiengängen für
herausragende Diplomarbeiten von Absolventen der Fachhochschule Köln
sowie der Rheinischen Fachhochschule Köln.
    
    Gregor Eipert erhielt für seine Diplomarbeit den ersten Preis im
Studiengang Produktionstechnik. In seiner von der Kölner Ford-Werke
AG betreuten Diplomstudie beschäftigt der Preisträger sich mit der
Durchlaufzeit der  Personenkraftwagen in der Ford Motor Company von
der Bestellung bis zur Auslieferung. Die im Unternehmen bereits
verwendeten Instrumente zur Prozessoptimierung wurden von ihm
analysiert und Verbesserungspotenziale aufgezeigt.
    
    Das von Gregor Eipert entwickelte Online-Tool mit angeschlossener
Datenbank ermöglicht den Ford-Produktionswerken in Europa, ihre
Liefergeschwindigkeit täglich zu überprüfen. Alle relevanten
Prozessabschnitte wurden in seiner Untersuchung festgelegt,
dokumentiert und so aufbereitet, dass der Durchlauf der Fahrzeuge von
der Bestellung bis zur Auslieferung transparenter geworden ist. Die
Studie bildet die Grundlage für weitergehende Analysen der
Lieferzeit. Beispielsweise wird nun monatlich und für jeden
nationalen Markt in Europa gezeigt, wie viele Fahrzeuge aus welchem
Fertigungswerk vom Lager oder aufgrund einer Bestellung an einen
Kunden verkauft wurden und welche Lieferzeit daraus resultiert.
    
    Gregor Eipert studierte ab September 1997 an der Rheinischen
Fachhochschule Köln und erlangte im Juni 2001 seinen Abschluss als
Diplom-Wirtschaftsingenieur. Von Januar 2000 bis zum Juni 2001 war er
zunächst als Werkstudent und dann als Diplomand bei der Kölner
Ford-Werke AG tätig. Nach Abschluss seines Studiums wurde er zum Juli
diesen Jahres als Kostenanalytiker in der Abteilung Manufacturing
Finance der Kölner Ford-Werke AG eingestellt. Hier ist er
verantwortlich für die Erfassung und Aufbereitung der Arbeits-, Lohn-
und Gemeinkosten sämtlicher Ford-Werke in Europa.
    
    Der Erfolg von Gregor Eipert ist nicht zuletzt das Ergebnis der
langjährigen Zusammenarbeit der Kölner Ford-Werke AG mit den Kölner
Hochschulen. Auch zukünftig wird sich das Unternehmen für einen
intensiven Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis einsetzen.
    
    
ots Originaltext: Ford-Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Erik Walner,
Telefon: 0221/90-17507;
e-mail: ewalner@Ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: