Ford-Werke GmbH

Auch Sonderschichten geplant: Ford erhöht in Köln weiter die Produktion

Auch Sonderschichten geplant: Ford erhöht in Köln weiter die Produktion
Als Drei- und Fünftürer, Van oder sportlicher ST - der Ford Fiesta läuft in der flexiblen Kölner Ford-Fertigung in unterschiedlichen Varianten vom Band. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Köln (ots) -

   -   Ford plant für die Produktion des Ford Fiesta in Köln
       insgesamt sechs Sonderschichten. 
   -   Ab Februar laufen in der Ford-Fertigung in Köln zudem 1.850
       Ford Fiesta statt bisher 1.550 Einheiten vom Band. 
   -   In Saarlouis wird die Produktion noch im Januar um 240
       Einheiten pro Tag auf dann täglich 1.770 Ford-Fahrzeuge 
       erhöht. 
   -   Beide deutschen Ford-Werke produzieren bereits im
       Drei-Schicht-Betrieb, so dass die Erhöhung der Tagesbaurate
       nicht zu einer weiteren Schicht führt. 
   -   Die Ford-Werke in Köln und Saarlouis sind jeweils europäische 
       Stammwerke für die Ford-Modelle Ford Fiesta, Ford Focus und
       Ford C-MAX/Grand C-MAX. 

Ford erhöht in Köln weiter die Produktion des Ford Fiesta. Werkleitung und Betriebsrat haben für die Kölner Fahrzeugfertigung im Januar und Februar einige Sonderschichten vereinbart. Demnach wird es in der Kölner Ford Fiesta-Fertigung im Januar und Februar an insgesamt sechs Samstagen je eine Sonderschicht geben.

Diese Erhöhung der Produktion kommt zusätzlich zu den bereits bestätigten geänderten Tagesbauraten, die an den Ford-Standorten in Köln und Saarlouis hochgesetzt werden: Ab Mitte Januar werden bei Ford in Saarlouis täglich 240 Ford-Fahrzeuge mehr als zuvor vom Band laufen. Bisher wurden an dem Standort pro Tag 1.530 Einheiten der Ford-Modelle Ford Focus und Ford C-MAX/Grand C-MAX produziert. Das Ford-Werk in Köln steht ebenfalls vor einer Produktionserhöhung: Ab Februar werden statt der bisherigen 1.550 Ford Fiesta dann 1.850 Einheiten des beliebten Kleinwagens vom Band laufen. Beide deutschen Ford-Werke produzieren bereits im Drei-Schicht-Betrieb, so dass die Erhöhung der Tagesbaurate nicht zu einer weiteren Schicht führt.

"Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Modelle bei unseren Kunden so großer Beliebtheit erfreuen. Aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach den Modellen Ford Fiesta, Focus, C-MAX und Grand C-MAX haben wir daher entschieden, in beiden deutschen Fahrzeugwerken die Produktion hochzufahren", sagte Karl J. Anton, Director Manufacturing, Ford of Europe. Die erhöhte Produktionsrate wird zunächst bis zu den Werkferien des Herstellers in den Sommermonaten gelten.

Der Kölner Standort ist europäisches Stammwerk für den Ford Fiesta, der vom Rhein aus in mehr als 60 Länder exportiert wird - darunter neben europäischen Ländern auch weiter entfernt liegende Ziele wie Australien, Japan, die Vereinigten Arabischen Emirate oder Tahiti. Die Exportrate beträgt 87 Prozent. Der beliebte Kleinwagen läuft in der flexiblen Kölner Ford-Fertigung als Links- und Rechtslenker, als Drei-, Fünftürer und Van sowie als sportlicher Ford Fiesta ST vom Band.

Das Ford-Werk in Saarlouis ist für die Modelle Ford Focus und Ford C-MAX/Grand C-MAX ebenfalls europäisches Stammwerk. Seit dem Oktober 2014 wird vor Ort der neue Ford Focus gebaut, für dessen Produktionsanlauf Ford rund 200 Mio. Euro investiert hat. Der neue Ford Focus überzeugt mit neuem, ausdrucksstarken Karosserie-Design, aufgefrischtem Interieur, besonders intuitivem Bedienkonzept, 18 neuen oder verbesserten Fahrer-Assistenz-Systemen sowie hochmodernen Motoren, die bis zu 19 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Das Modell wird in Saarlouis bereits in dritter Generation gebaut und in 80 Länder geliefert. Die Exportquote liegt bei 80 Prozent.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Kontakt:

Ragah Kamel
Ford-Werke GmbH 0221/90-17520
rkamel@ford.com
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: