Ford-Werke GmbH

Ford Ranger ist erneut "Allradauto des Jahres"

Ford Ranger ist erneut "Allradauto des Jahres"
Hohe Auszeichnung für Ford: Nach 2012 wurde der neue Ford Ranger am 21. März 2013 von den Leserinnen und Lesern der Fachzeitschrift "Auto Bild Allrad" erneut zum "Allradauto des Jahres" gewählt. Das geländegängige Allround-Talent setzte sich dieses Mal gegen acht Mitbewerber durch und entschied die Kategorie "Allrad-Pickups" damit bereits ...

Köln (ots) -

- Sieger bei der Leserwahl von "Auto Bild Allrad" in der Kategorie
  "Allrad-Pickups" 
- Der Ford Ranger gewann diese renommierte Auszeichnung bereits 2012 
- Im vergangenen Jahr hat Ford in Deutschland über 2.2000 Ranger  
  ausgeliefert 
- Bestbewertung bei Euro NCAP-Crashtest 

Hohe Auszeichnung für Ford: Nach 2012 wurde der neue Ford Ranger nun von den Leserinnen und Lesern der Fachzeitschrift "Auto Bild Allrad" heute Abend erneut zum "Allradauto des Jahres" gewählt. Das geländegängige Allround-Talent setzte sich dieses Mal gegen acht Mitbewerber durch und entschied die Kategorie "Allrad-Pickups" damit bereits zum zweiten Mal in Folge für sich. Mit der renommierten Auszeichnung "Allradauto des Jahres" küren die Leserinnen und Leser der "Auto Bild Allrad", Europas meistverkauftes Allrad-Magazin, seit 2002 jährlich herausragende Geländefahrzeuge. Dieses Mal hatten über 105.000 Leserinnen und Leser abgestimmt. Bernhard Schmitz, Leiter Nutzfahrzeuge der Ford-Werke GmbH, nahm den Preis bei einer Gala in Frankfurt/Main aus den Händen von "Auto Bild Allrad"-Chefredakteur Bernhard Weinbacher entgegen.

Schmitz sagte: "Ein weiteres Mal mein herzliches Dankeschön an die Leserinnen und Leser von Auto Bild Allrad. Wir freuen uns sehr über diese erneute Auszeichnung. Das Leserurteil verstehen wir auch als Bestätigung unseres neuen Markenversprechens 'Eine Idee weiter'. Denn der neue Ford Ranger gehört mit seinen sparsamen Motoren, seinen überragenden off road-Eigenschaften, seinem hohen Sicherheitsstandard und seinen smarten Technologien ohne Zweifel zu den besten Pick-ups der Welt". Im vergangenen Jahr hat Ford in Deutschland über 2.200 Ranger ausgeliefert.

Die nun bereits zum zweiten Mal von den Leserinnen und Lesern der "Auto Bild Allrad" ausgezeichnete aktuelle Generation des Ford Ranger ist seit Ende 2011 in Deutschland bestellbar und kostet ab 21.450 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Der neue Ford Ranger wartet unter anderem mit zwei für diese Baureihe neuen Dieselmotoren auf. Hubraum: 2,2 Liter (Leistungsstufen: 92 kW/125 PS und 110 kW/150 PS)1) sowie 3,2 Liter (147 kW/200 PS)1). Er überzeugt durch sein frisches Design, eine unschlagbare Wattiefe von 80 Zentimetern und übernimmt mit wegweisenden neuen Ausstattungsdetails wie zum Beispiel einer Rückfahrkamera, einer in das serienmäßige ESP integrierten Anhänger-Stabilisierungsfunktion und einer adaptiven Zuladungskontrolle in seinem Segment die Technologie-Führerschaft. Gleichzeitig verwöhnt der vielseitige Pritschenwagen seine Passagiere in puncto Innenraum-Ambiente, Ausstattungsumfang und Fahrkomfort auf einem Niveau, das bislang höherklassigen Pkw-Modellen vorbehalten war.

Der neue Ford Ranger wird weltweit in über 180 Ländern verkauft. In Deutschland wird er in fünf Ausstattungsvarianten angeboten: Basis, XL, XLT, Limited und Wildtrak. Alle Ford Ranger für Deutschland haben serienmäßig Heckantrieb. Über einen Drehknopf ist Allradantrieb manuell zuschaltbar. In Kombination mit der Ausstattungsvariante XL sind auch drei 4x2-Versionen verfügbar (also ausschließlich mit Hinterradantrieb).

Kunden, die ein Fahrzeug zum Transport von schweren Lasten suchen, werden vor allem die Nutzlast des Ford Ranger zu schätzen wissen - sie erreicht je nach Version bis zu 1.361 Kilogramm, die Anhängelast beträgt bis zu 3.500 Kilogramm - ideal zum Beispiel für alle Pferde- oder Bootsbesitzer.

Fünf Sterne beim Euro NCAP-Crashtest

Im Oktober 2011, und damit noch vor seiner offiziellen Markteinführung in Deutschland, schrieb der neue Ford Ranger bereits ein Stück Automobilgeschichte: Mit fünf Sternen wurde der neuen Modellgeneration beim anspruchsvollen Euro NCAP-Crashtest die höchstmögliche Bewertung verliehen - bis dato war noch überhaupt kein Pick-up mit den maximal möglichen fünf Euro NCAP-Sternen ausgezeichnet worden. Der Ford Ranger erzielte eine Gesamtnote von 89 Prozent für sein umfassendes Sicherheitskonzept. Dies ist nicht nur die weltweit beste Bewertung in der Kategorie Pick-ups, sondern auch eines der besten Ergebnisse, die je ein Fahrzeug beim Euro NCAP-Crashtest erreicht hat.

Die Euro NCAP-Experten bescheinigtem dem neuen Ford Ranger "beachtliche" Testergebnisse, mit "eindrucksvollen" Noten in allen Prüfbereichen. Michiel van Ratingen, Euro NCAP-Generalsekretär, erklärte damals: "Mit solch außerordentlichen Werten im Bereich des Fußgängerschutzes legt der neue Ford Ranger die Messlatte im Segment der Pick-ups zweifelsfrei sehr hoch, denn diese Fahrzeugkategorie überzeugte diesbezüglich in der Vergangenheit nicht immer durch positive Testergebnisse".

Ford Ranger: "International Pick-Up of the Year 2013"

Im November 2012 gewann der Ford Ranger die prestigeträchtige Auszeichnung "International Pick-Up of the Year 2013", die von einer hochkarätigen Jury von Nutzfahrzeugjournalisten vergeben wird.

Auch die Ford Ranger-Vorgängergeneration war "Allradauto des Jahres"

Auch die Ford Ranger-Vorgängergeneration konnte die Leserinnen und Leser der Auto Bild Allrad überzeugen. Sie kürten im Jahre 2009 das damals aktuelle Ford Ranger-Modell zum "Allradauto des Jahres 2009" in der Kategorie "Allrad Pickups".

   1) Kraftstoffverbrauch des Ford Ranger: 12,4 - 8,3 (innerorts)2), 
      8,6 - 6,7 (außerorts)2), 10,0 - 7,3 (kombiniert)2); 
      CO2-Emissionen (kombiniert): 265 - 192 g/km2). 
   2) Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen 
      Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils 
      geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die 
      Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer 
      Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der 
      CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht 
      berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein 
      einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, 
      sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den 
      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter http://ots.de/kuJPt unentgeltlich erhältlich ist.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Kontakt:

Isfried Hennen 
Ford-Werke GmbH
0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: