Ford-Werke GmbH: 2.500 Anmeldungen in einem Monat: "Ford Developer Program" stößt bei App-Entwicklern auf riesiges Interesse (BILD)

2.500 Anmeldungen in einem Monat: "Ford Developer Program" stößt bei App-Entwicklern auf riesiges Interesse (BILD)

   | 

Köln/Barcelona (ots) -

   - Offene Schnittstelle für die Integration von 
     Smartphone-Applications in das Multimedia-Bediensystem Ford SYNC
     erweist sich in kürzester Zeit als großer Erfolg 
   - Ford ruft die Programmierer von Smartphone-Applications auf, 
     sich an der Entwicklung spezieller Smartphone-Funktionen für den
     Einsatz in Autos zu beteiligen 
   - Mehr als 2.500 Programmierer haben sich binnen eines Monats für 
     das weltweit einzigartige "Ford Developer Program" registriert 
   - Zu den ersten europäischen Anbietern von Ford SYNC 
     AppLink-Programmen gehören Spotify, Kaliki Audio Newsstand, 
     Glympse und Aha, vier führende Content-Anbieter 
   - "Ford Developer Program" enthält Code-Bibliotheken sowie 
     Dokumentationen, die die Funktionsweise der 
     Zwei-Weg-Kommunikation zwischen Fahrzeug und App beschreiben 

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat Ford die Programmierer von kreativen Mobiltelefon-Applikationen erneut dazu aufgefordert, sich über das frei zugängliche "Ford Developer Program" an der Entwicklung von speziellen Apps für den Einsatz in Automobilen zu beteiligen. Ford ist weltweit der erste Automobilhersteller, der Software-Spezialisten offene Schnittstellen zur Verfügung stellt. Dank dieser so genannten Application Programming Interfaces (API) können Smartphone-Applikationen direkt auf das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC zugreifen beziehungsweise dieses Apps lassen sich via Ford SYNC sprachsteuern. Ford nennt diese Gesamtkonzept "Ford SYNC AppLink".

Ford SYNC AppLink ermöglicht es Autofahrern, ihre Smartphone-Apps während der Fahrt aufzurufen und zu benutzen, ohne dabei die Hände vom Steuer nehmen zu müssen. Das System ist in das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC integriert. Seit Vorstellung der offenen Schnittstelle auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas Anfang Januar 2013 haben sich bereits mehr als 2.500 Programmierer für das "Ford Developer Program" registriert.

"Das ,Ford Developer Program' ist der Schlüssel für den Erfolg von Ford SYNC AppLink in Europa", betont Paul Mascarenas, als Vizepräsident von Ford verantwortlich für Forschung und Innovation. "Bis 2015 werden mehr als 3,5 Millionen Fahrzeuge von Ford in Europa über das Ford SYNC-System verfügen. Ford SYNC AppLink ermöglicht es damit den Entwicklern von Smartphone-Apps, die Reichweite ihrer Programme zu optimieren".

Das "Ford Developer Program" orientiert sich an Technologie-Unternehmen wie Apple, Google und Facebook. App-Entwickler, die ihre Kreationen für AppLink aktivieren möchten, können diese Apps jetzt unter http://developer.ford.com registrieren und zum Download anbieten. Das Software Development Kit enthält die notwendigen Code-Bibliotheken sowie Dokumentationen, die die Funktionsweise der Zwei-Weg-Kommunikation zwischen Fahrzeug und Smartphone-App erläutern. Auf Wunsch erhalten die Entwickler auch technische Unterstützung und Zugang zu Online-Diskussionsforen, um sich mit anderen Entwicklern auszutauschen.

Sobald Entwickler einen AppLink-Code in eine Anwendung integrieren, wird diese App zur Überprüfung an die Ingenieure von Ford weitergeleitet. Diese Vorsichtsmaßnahme stellt sicher, dass die Applikation einwandfrei funktioniert und für den Einsatz im Fahrzeug geeignet ist. Einmal genehmigt, arbeitet Ford mit dem Entwickler auch bei der Vergabe von Lizenzen zur Vermarktung der jeweiligen App zusammen. Bewerber, die ihr Programm erfolgreich für Ford SYNC AppLink angemeldet haben, steigen in einen erlesenen Kreis von europäischen Ford AppLink-Partnern auf. Hierzu zählen zum Beispiel der führende Musikstreaming-Internetdienst Spotify, der Nachrichten-Vorlesedienst Kaliki Audio Newsstand, die Echtzeit-Navigationshilfe Glympse oder das Webradio-Portal Aha.

In einem weiteren Schritt plant Ford die Eröffnung eines speziellen Software-Houses in Europa, das externen Programmierern noch umfangreicher mit technischer Unterstützung und Hilfe zur Seite stehen soll. Zu seinen Aufgaben wird auch die Katalogisierung aller Apps zählen, die sich für den Einsatz in Verbindung mit Ford SYNC eignen.

"Seit mehr als 110 Jahren stehen die Interessen unserer Kunden für uns im Mittelpunkt", erläutert Mascarenas. "Auf der CES in Las Vegas haben wir bekanntgegeben, dass wir uns in Zukunft auch auf die Entwickler von Apps einstellen werden. Die zahlreichen Anmeldungen auf unserer Programmierer-Plattform http://developer.ford.com innerhalb von kaum mehr als einem Monat beweist, dass diese Community unsere Einladung verstanden hat und begeistert an Bord kommt".

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen 
Ford-Werke GmbH 
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com