Ford-Werke GmbH

Ford legt bei Zulassungen gegen den Trend zu
Trotz rückläufiger Zulassungen in Deutschland, wächst der Pkw-Marktanteil von Ford in Deutschland seit sechs Monaten kontinuierlich

Köln (ots) - Die Ford-Werke GmbH verzeichnen auch im Oktober eine äußerst positive Entwicklung bei den Fahrzeugverkäufen auf dem deutschen Markt. Seit sechs Monaten hat Ford seinen Pkw-Marktanteil kontinuierlich gesteigert. Insgesamt konnte seit Januar ein Zulassungsplus von 13.215 Pkw und Nutzfahrzeugen erreicht werden. Den Monat Oktober schloss Ford mit einem Marktanteil von 7,6 Prozent ab. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet dies eine Steigerung um 1,1 Prozentpunkte. Im Oktober ist Ford auch erstmals seit 2002 wieder die Nummer 5 im deutschen Pkw-Markt. Der erfolgreiche Oktober wird auch durch den Marktstart des neuen Ford Fiesta mitbestimmt, für den bereits 12.000 Bestellungen vorliegen und von dem bislang 5.500 Einheiten ausgeliefert wurden.

Während im deutschen Pkw-Gesamtmarkt in diesem Jahr von Januar bis einschließlich Oktober 0,3 Prozent weniger Pkw im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugelassen wurden, sind die Pkw-Zulassungen von Ford um 3,7 Prozent gestiegen. Das sind bis Oktober 6.045 mehr Zulassungen für Ford als von Januar bis Oktober 2007.

Eine überdurchschnittlich gute Nachfrage haben seit Anfang des Jahres Ford Focus und Mondeo erfahren. Die Statistik weist 8.615 mehr Focus-Zulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum aus (2007: 47.399; 2008: 56.014). Dies entspricht einer Steigerung von 18,2 Prozent. Die Mondeo-Zulassungen sind seit Anfang des Jahres 2008 um erfreuliche 5.454 (2007: 22.828; 2008: 28.282) Einheiten gegenüber dem Vorjahreszeitraums angestiegen, was einen Zuwachs von 23,9 Prozent ausmacht.

Weit über dem positiven Industrietrend entwickelten sich auch die Nutzfahrzeug-Zulassungen von Ford. Hier konnte ein Zulassungs-Plus von 29,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbucht werden. Das entspricht 7.170 mehr zugelassenen Ford-Nutzfahrzeugen. Der Gesamtmarkt in diesem Fahrzeugsegment ist in Deutschland nur um 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Jürgen Stackmann, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH sagt zur positiven Entwicklung: "Wir werten es als äußerst positives Signal für die Marke Ford, dass wir gegen den Trend in der deutschen Automobilindustrie wachsen. Das zeigt uns, dass wir mit den neuen Produkten, einer konsequenten Vermarktungsstrategie und mit unseren aktiven Handelspartnern auf dem richtigen Weg sind."

Pressekontakt:

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Beate Falk, Telefon (0221) 9017507; E-Mail: bfalk3@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: