Ford-Werke GmbH

Ford Capri-Fans rollen am Wochenende zum Treffen ins Technik Museum nach Speyer

Ford Capri-Fans rollen am Wochenende zum Treffen ins Technik Museum nach Speyer
Ford Capri - Erfolgsrenner im Motorsport: Beim 24-Stunden-Rennen in Spa/Belgien belegten Ford Capri die ersten drei Plaetze. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH "

    Speyer/Köln (ots) -

    - Querverweis: Bild ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Mehr als 350 Caprifans mit über 200 Fahrzeugen werden an diesem Wochenende zum europäischen Ford Capri Treffen im Technik Museum in Speyer erwartet. Anlass dazu ist die Sonderausstellung des Museums, in der noch bis zum 30. September 2007 die Faszination des Ford Capri aus den Jahren zwischen 1969 und 1984 zu erleben ist. Neben dem Ford Capri I RS 2600 des Baujahres 1973 glänzt im Technik Museum auch der Ford Capri Zakspeed Turbo von 1980, der mit dem 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbotriebwerk bis zu 650 PS leistet.

    Die Capri-Freunde reisen aus Deutschland, Tschechien, Polen, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Frankreich, Luxemburg, Großbritannien, Niederlande und Dänemark zu dem Treffen an, das vom Fan-Magazin "Capri Post" in Zusammenarbeit mit dem Technik Museum Speyer organisiert wird. Die Kölner Ford-Werke sind bei dem Treffen mit zwei Ford Capri-Motorsportfahrzeugen vertreten, einem Ford Capri RS mit einem 3,4 Liter Cosworth-Motor und 415 PS von 1974 und einem Ford Capri aus dem Jahr 1985 mit 1,4 Liter Cosworth-Turbotriebwerk und 450 PS. Dieser spezielle Ford Capri hat einen Aluminium-Aufbau über einem Gitterrohr-Rahmen. Motorhaube und Türen sind aus Kevlar-Kunststoff und die Bodengruppe aus Aluminium. Auf diese Weise bringt das Fahrzeug lediglich 850 Kilogramm auf die Waage.

    Zu den bedeutenden und legendären Erfolgen des Ford Capri im Motorsport in den 70er Jahren zählten beispielsweise 1971 der Titelgewinn in der Europa-Tourenwagen-Meisterschaft mit Dieter Glemser auf Ford Capri RS (2,9 Liter/280 PS) und ebenfalls 1971 der Titelgewinn in der Deutschen Rundstrecken-Meisterschaft durch Jochen Mass, der bei acht Starts acht Siege herausfuhr. 1972 wurde die Erfolgsserie weitergeführt durch den Meistertitel und Vizetitel in der Europa-Tourenwagenmeisterschaft: Jochen Mass wurde Meister und Dieter Glemser Vizemeister auf Capri RS (3,0 Liter/300 PS). Ebenfalls 1972 wurde Hans-Joachim Stuck auf Ford Capri RS Meister in der Deutschen Automobil-Rennsport-Meisterschaft durch neun Siege bei zehn Starts.

    Der Ford Capri wurde als "Fastback-Coupe" in den Jahren 1968 bis 1986 in drei Modellgenerationen gebaut. Insgesamt entstanden in den 18 Jahren in Köln, Saarlouis, Genk/Belgien und in England 1.886.647 Exemplare des sportlich-eleganten Ford-Modells. Der Ford Capri wurde in Europa, USA, Südafrika und Australien verkauft.

    Weitere Informationen im Internet: www.technik-museum.de und www.capripost.de

    # # #

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Bernd F. Meier, Tel.: 0221/90-17520, E-Mail: bmeier1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: