VOX Television GmbH

"Er ist mein persönlicher Angstgegner!" "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" mit Songs von Gentleman am Dienstag, 27. Juni um 20:15 Uhr bei VOX

Köln (ots) - Starke 15,9 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen sahen gestern die 5. Folge von "Sing meinen Song" mit Michael Patrick Kelly - ein neuer Allzeitbestwert für die beliebte Musik-Event-Reihe! In der 6. Folge steht nun Gentleman im Mittelpunkt des Tauschkonzerts. Der musikalische Weltenbummler ist Europas bekanntester Reggae-Sänger. "Gentleman ist ein Reggae-Superstar und hatte sogar einen Nummer-1-Hit auf Jamaika", erzählt Sascha Vollmer anerkennend. Gemeinsam mit "The BossHoss"-Bandkollege Alec Völkel, "Silbermond"-Frontfrau Stefanie Kloß, Mark Forster, Lena, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly wagt er sich nun an seine größten Hits. "Er ist mein persönlicher Angstgegner. Ich freue mich darauf, habe aber auch etwas Schiss", verrät Mark Forster im Vorfeld. Warum Gentleman ihn vor eine besonders große Herausforderung stellt, bei welchem Song der Reggae-Star weinen muss und wieso Stefanie Kloß plötzlich rappt, zeigt VOX am 27. Juni um 20:15 Uhr in der 6. Folge "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert".

Lena - "Superior"

Bevor es losgeht, verrät Gentleman, wie er zum Reggae gefunden hat. Denn mit 18 Jahren zog es ihn das erste Mal nach Jamaika. "Das hat meinen ganzen Blick auf die Musik verändert. Ich habe gemerkt, dass das mehr ist als nur Mucke und Entertainment", erklärt er. Den ersten Auftritt des Abends liefert dann Lena, die seinen Hit "Superior" neu interpretiert. "Es ist mein absoluter Lieblingssong von ihm", so die 26-Jährige, die diesen nach der Veröffentlichung 2004 selbst noch als Kind vor dem Spiegel gesungen und dazu getanzt hat. Nach der Performance findet Gentleman lobende Worte: "Du hast deinen Lena-Charme in den Song gebracht. Es hätte auch einer von dir sein können."

Moses Pelham - "You remember"

In "You remember" hat sich der Pastorensohn Gentleman damit auseinandergesetzt, wie Menschen mit moderner Technik und Sozialen Netzwerken umgehen und inwieweit dieser Fortschritt glücklicher macht. Moses Pelham will diesen Song nun zu seinem eigenen machen: "Ich habe das, was ich im Stück vorfand, extrahiert. Die Zeile 'You remember' lud mich doch sehr dazu ein, meine eigenen Erinnerungen aufzuschreiben." Und schon zu Beginn seines Auftritts, bei dem er über sein Leben rappt, hält es Gentleman nicht mehr auf dem Sofa und er fällt dem Rapper und Produzenten auf der Bühne um den Hals. "Hast du dein Lied wiedererkannt, Bruder?", will Moses am Ende wissen. Wird seine ganz spezielle Neuinterpretation vielleicht sogar der Song des Abends?

"The BossHoss" - "Heart of Rub-A-Dub"

"Ich kann mir den Song schon so richtig Country-mäßig vorstellen", findet Gentleman, als er hört, dass jemand in der Runde "Heart of Rub-A-Dub" ausgewählt hat. Doch auch wenn er mit seinem Tipp auf "The BossHoss" recht behalten soll, verspricht Sascha Vollmer eine Überraschung: "Vielleicht machen wir ihn gar nicht so Country-mäßig. Wir hatten Bock, in seine Welt einzutauchen." Und dazu will er zusammen mit Alec Völkel auch in der für den Reggae typisch-jamaikanischen Kreolsprache Patois singen. Mit Erfolg, wie Michael Patrick Kelly nach der Performance begeistert feststellt: "Sie haben heute ein neues Genre erfunden: Cowboy-Patois - das gab's vorher noch nicht."

Gentleman - "Red Town"

"Ich bin 2004 bei einem Festival auch mal mit Flaschen beworfen worden", erzählt Gentleman, der an diesem Abend auch von den Tiefen seiner Karriere berichtet. Das wird dieses Mal nicht passieren. "Lasst uns die Stadt mit Liebe bemalen", fordert der Künstler des Abends vor seinem eigenen Auftritt: "Red Town"

Michael Patrick Kelly - "Memories"

Den nächsten Song, der auf der Tauschkonzert-Bühne neu interpretiert wird, widmete Gentleman einem verstorbenen Freund, den er in den Wochen vor seinem Tod begleitet hat. "Ich habe gehofft, dass ihn jemand singt", so der Sänger. Michael Patrick Kelly hat sich für ihn entschieden: "Ich habe mich in dieses Lied verliebt. Ich habe vor ein paar Jahren auch einen guten Freund verloren - deshalb spüre ich das Gefühl des Songs. Ich kann mir vorstellen, dass es Gentleman sehr nahe gehen wird." Bei dieser emotionalen Vorgeschichte und intensiven Neuinterpretation rollen nicht nur bei Gentleman die Tränen, auch Lena ist tief ergriffen: "Für solche Momente ist man einfach hier."

Mark Forster - "Dem Gone"

Früher versuchte Mark Forster "Dem Gone" mit seiner Schulband nachzuspielen, heute präsentiert der Pop-Künstler den Gentleman-Song beim Tauschkonzert. "Ich wollte es in einer eigenen Version, aber in seiner Sprache machen - einer Sprache, die ich nicht kann", so Mark Forster über seinen selbsternannten "Sing meinen Song"-Angstgegner. Die Sorgen, den Aufruf des Songs, etwas in der Welt zu verändern, nicht im jamaikanischen Patois vortragen zu können, sind allerdings unbegründet. "Er hat es geschafft, dass es nicht komisch klang. Es war einfach 'real'", so Gentleman.

Stefanie Kloß - "It no pretty"

"Wenn ich in die Welt schaue, stelle ich fest, dass es gerade ziemlich wackelig zugeht und ich mich frage, ob wir in einigen Dingen nicht auf dem Holzweg sind", erklärt Stefanie Kloß, die als letzte Künstlerin auftritt, ihre Wahl des sozialkritischen Songs "It no pretty". "Vielleicht schaffen wir es aber auch mit einem deutschen Text, unsere Gedanken aufzuschreiben und mit denen von Gentleman zu verbinden", so die "Silbermond"-Frontfrau weiter. Und so trägt sie in einem für sie untypischen Sprechgesang während ihrer Performance vor: "Viele werden sagen: Es singt sich leicht über Elend, während Rotwein über die Kehle streift. [...] Mir fehlt nur manchmal der Blick für die Themen zwischen saufen, Instagram und Luxusproblemen." Damit hat die "Sing meinen Song"-Runde überhaupt nicht gerechnet! "Stefanie hat gerappt. Und sie hat Gentlemans Song genommen, um ihre Ansichten mit uns und der Welt zu teilen", fasst Mark Forster verblüfft zusammen.

Ob Stefanie Kloß mit ihrem Auftritt sogar die Ukulele als Auszeichnung für den "Song des Abends" gewinnt, sehen die Zuschauer am 27. Juni um 20:15 Uhr in "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" bei VOX.

Diese Songs von Gentleman hören die Zuschauer am 27.6. beim Tauschkonzert:

   -	Lena - "Superior" 
   -	Moses Pelham - "You remember" 
   -	"The BossHoss" - "Heart of Rub-A-Dub" 
   -	Gentleman - "Red Town" 
   -	Michael Patrick Kelly - "Memories" 
   -	Mark Forster - "Dem Gone" 
   -	Stefanie Kloß - "It no pretty" 

Auch in "Die Gentleman-Story" dreht sich im Anschluss an "Sing meinen Song" um 22:05 Uhr alles um den Künstler des Abends. Gemeinsam mit Moderatorin Jeannine Michaelsen geht der 42-jährige Reggae-Star auf seine persönliche Zeitreise durch sein Privatleben und seine Karriere. Gentleman zählt zu einer Handvoll deutscher Musiker, die es geschafft haben, weltweit durchzustarten. Doch dafür musste er ein Jahrzehnt lang kämpfen. In der Dokumentation spricht er über die Kindheit in einem Kölner Pfarrershaushalt, seine Rebellion in der Jugend und die Reise nach Jamaika mit 18 Jahren, die sein Leben veränderte. Inzwischen tourt Gentleman über die Hälfte des Jahres rund um den Globus. Ein unstetes Leben, das mit seiner Rolle als Familienvater schwer zu vereinen ist. In "Die Gentleman-Story" kommen auch seine Frau Tamika, seine Eltern, die Geschwister und sein Freund Jochen Busse zu Wort.

In der Musik-Doku "One Night Song - Blind Date im Wirtz-Haus" verbringen Daniel Wirtz und Max Mutzke dann im Anschluss um 22:55 Uhr eine musikalische Nacht miteinander. In nur einer Nacht will der Alternative-Rocker mit seinem Blind-Date einen Hit gemeinsam vollkommen neu interpretieren. Dafür hat Max Mutzke drei seiner Lieblingssongs im Gepäck, die zur Auswahl stehen. The Dobbie Brothers "What a Fool Believes", Clueso "Gewinner" und R.E.M. "Everybody Hurts" sind Hits, die den einstigen Raab-Castingshow-Gewinner musikalisch geprägt haben. Mit welchem der drei Songs kann sich auch Alternative-Rocker Daniel Wirtz anfreunden? Denn die beiden Musiker müssen bis zum nächsten Morgen einen der drei Songs vor Publikum in ihrer ganz eigenen und gemeinsam arrangierten Version präsentieren.

VOX zeigt die 6. Folge "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" am 27. Juni um 20:15 Uhr, im Anschluss folgt "Die Gentleman-Story" sowie "One Night Song - Blind Date im Wirtz-Haus" mit Max Mutzke.

Hashtag zur Sendung: #SingMeinenSong

Alle Folgen von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" sind noch 7 Tage nach Ausstrahlung der letzten Folge kostenlos bei TVNOW.de abrufbar. Und die Zuschauer, die die neu entstandenen Coversongs auch zu Hause hören wollen, können die Compilation "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert Vol. 4" in der Standard-Version mit den 15 besten Songs oder als Deluxe-Variante erstmals mit allen 43 Songs aus der vierten Staffel überall käuflich erwerben. Auch das Album "One Night Song - Blind Date im Wirtz-Haus" zur gleichnamigen Sendung mit Daniel Wirtz ist ab sofort erhältlich - auf der CD finden sich Neuinterpretationen altbekannter Hits und jeweils eine exklusive "One Night Song"-Version eines Songs der einzelnen Künstler.

Interviews und weitere Infos finden Sie im Kommunikationsportal unter https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/pressemappe/Sing-meinen-Song-Das-Tauschkonzert-00001/

Die 6. Folge der 4. Staffel "Sing meinen Song" können Sie sich hier vorab anschauen: https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/tv-programme/vox/tv-preview/

Pressekontakt:

VOX Kommunikation
Niklas Fauteck
Telefon: 0221/456 74403

Bei Fotowünschen:
VOX Bildredaktion
Jasmin Menzer
Telefon: 0221/456 74281

Original-Content von: VOX Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VOX Television GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: