VOX Television GmbH

Volle Kraft voraus in Richtung Eigenheim! Neue Folgen von "Unser Traum vom Haus" ab dem 20. März um 18:15 Uhr bei VOX

Köln (ots) - In sieben neuen Folgen von "Unser Traum vom Haus" (ab dem 20.03. um 18:15 Uhr bei VOX) haben sich fünf Familien wieder viel vorgenommen: Sie wollen ihre eigenen vier Wände beziehen. Die Vorstellung vom fertigen Objekt beflügelt sie, doch bis es soweit ist, gibt es erst einmal einiges auf dem Bau zu tun. Egal ob Fertighaus, Winkelbungalow oder Holzbohlenhaus - die Häuslebauer benötigen starke Nerven und Geduld, bis ihr Objekt zum Einzug bereit ist. Sie müssen die Arbeiten daran beaufsichtigen und auch selbst kräftig Hand anlegen - und natürlich läuft dabei nicht immer alles nach Plan.

Diese engagierten Bauherren werden in den sieben frischen Folgen von "Unser Traum vom Haus" begleitet:

Familie Häp-Schäfer und ihr Winkelbungalow Nathalie Häp (29) und Philipp Schäfer (29) sind erst seit einem Jahr ein Paar, wagen aber jetzt schon ein gemeinsames Bau-Vorhaben: die Errichtung eines 160 Quadratmeter großen Winkelbungalows auf rund 2.500 Quadratmetern Grundstück in Cramonshagen (bei Schwerin). Ein wahrgewordener Traum für Philipp, ein angsteinflößendes Projekt für Nathalie: Für die Vertriebsassistentin ist dies nämlich schon der zweite Hausbau. Versuch Nummer eins ist mit ihrem damaligen Partner kurz nach Baubeginn gescheitert. Nach der Trennung ist die 29-Jährige auf Schulden sitzen geblieben, die sie immer noch abbezahlt. Kein Wunder also, dass sich die Baulust bei ihr in Grenzen hält, während ihr Lebensgefährte Philipp voller Tatendrang ist. Um seine Partnerin überhaupt von dem Bau überzeugen zu können, finanziert der Ingenieur das Vorhaben nun alleine. Bevor mit dem Winkelbungalow aber überhaupt angefangen werden kann, muss das große Grundstück erst einmal von seinen Altlasten befreit werden - zum Beispiel von einem asbestverseuchten Hühnerstall.

Familie Kitschmann und ihr Fertighaus

Bis vor kurzem haben Alina (26) und Stephan Kitschmann (31) aus Ortenberg es nicht für möglich gehalten, dass der Traum vom Haus für sie einmal Wirklichkeit werden könnte: Die Verkäuferin und der Metallschlosser sind seit acht Jahren ein Paar, haben zu Beginn ihrer Beziehung aber von Hartz IV gelebt. An die Finanzierung eines eigenen Hauses war da überhaupt nicht zu denken. Doch das Paar hat sich hochgearbeitet, mittlerweile haben beide fest Jobs. Dennoch steht ihr Bauvorhaben auf wackeligen Beinen. Als Verdiener ausfallen darf keiner von beiden - ansonsten ist das 280.000 Euro teure Fertighaus inklusive Grundstück nicht zu halten. Damit ihr Eigenheim realisiert werden kann, müssen Alina und Stephan viel Eigenarbeit leisten. Den kompletten Innenausbau des 140 Quadratmeter großen Hauses nehmen die beiden selbst in Angriff - und das unter erschwerten Bedingungen, denn Alina ist im siebten Monat schwanger. Gleich zu Beginn, als das Haus der Kitschmanns aufgestellt wird, gerät die Bauherrin in eine kleine Schocksituation: Sie entdeckt etwas, das sie und ihr Mann beim Haushersteller so bestimmt nicht bestellt haben.

In den neuen Episoden können die Zuschauer außerdem mitverfolgen, wie die Bauherren aus den vergangenen Folgen weiter an ihren Häusern werkeln: Familie Pinter-Könemann baut ihr denkmalgeschütztes Fachwerkhaus weiter auf, Familie Breuers Doppelhaushälfte geht in die heiße Bau-Phase und Familie Nitsche-Hausmann hat alle Hände voll mit der Fertigstellung ihres Holzhauses im Schwedenstil zu tun.

VOX zeigt sieben neue Folgen von "Unser Traum vom Haus" ab dem 20. März 2016 immer sonntags um 18:15 Uhr.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland
VOX Kommunikation
Janine Pratke
Telefon: 0221-456 74406

Fotowünsche:
VOX Bildredaktion
Lotte Lilholt
Telefon: 0221-456 74280

Weitere Meldungen: VOX Television GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: