VOX Television GmbH

Schnelles Essen, aber gesund! Die große Samstags-Dokumentation "Die Fastfood-Revolution - So isst Deutschland" am 13.02. um 20:15 Uhr bei VOX

Köln (ots) - Die Deutschen kochen durchschnittlich nur noch fünfeinhalb Stunden wöchentlich - weniger als die Amerikaner. Nährstoffreiches Essen "to go" steht immer öfter auf ihrem Speiseplan. Alternative Anbieter zu McDonalds, Burger King und Co., die variantenreiches und gesundes Fastfood anbieten, erleben daher einen Boom. Die große Samstags-Dokumentation "Die Fastfood-Revolution - So isst Deutschland" (am 13.02. um 20:15 Uhr bei VOX) stellt die aktuellsten Ernährungstrends vor und beleuchtet die rasante Entwicklung der mittlerweile breit aufgestellten Fastfood-Branche, die sich auf die anspruchsvollen Geschmäcker ihrer Kunden flexibel einstellen muss. Warum sich das Essverhalten der Deutschen verändert und wie sich dies auch auf ihr eigenes Leben auswirkt, kommentieren unter anderem Experten wie die Sterneköche Tim Raue und Nelson Müller, Verbraucherexpertin Yvonne Willicks und Gesundheitsberaterin und Moderatorin Ruth Moschner.

Sich wohlfühlen und bewusst essen haben in unserer Gesellschaft eine immer höhere Priorität. Auf diese Bedürfnisse reagiert die Gastronomie daher verstärkt, so auch "dean & david". Ketten-Gründer David Baumgartner betreibt gemeinsam mit Franchisepartnern rund 50 Filialen, in denen frische und regionale Salate und Suppen angeboten werden. "Wenn man sich die Lebensmittelskandale der letzten Jahre anschaut, ist es ein großer Erfolg, dass unsere Kunden mittlerweile eine Vertrauensbasis zu uns aufgebaut haben. Am Ende des Tages ist essen etwas sehr Elementares", erklärt er - und verdient daran gut. Hype oder unverzichtbares Konzept? VOX schaut sich unter anderem diese gesunde Form der Systemgastronomie einmal genauer an.

Healthy Food bieten auch alle namhaften Fastfood-Konzerne an, aber bei ihnen fristet es bis heute noch ein Nischendasein. Die Kunden allerdings fordern in dieser Sache Veränderung. So auch die von McDonalds. VOX ist dabei, als 2015 im Frankfurter Flughafen der neue Flagshipstore des Fastfood-Riesen eingeweiht wird. Das Megarestaurant bietet Bedienung am Platz sowie Tablets zum Bestellen am Tisch und will so weitere Besucher locken. Es ist keine einfache Aufgabe, das große Unternehmen neu aufzustellen, doch "Mc Donalds"-Deutschland-Chef Holger Beeck gibt sich optimistisch: "Ich bin überzeugt, dass das hier ein Meilenstein bei unseren Bemühungen ist, McDonalds zum progressiven, modernen und nachhaltigen Burger-Restaurant zu machen." Mit dem im Herbst 2015 eingeführten Biofleisch-Burger "McB" wollte die Kette ein erstes Zeichen setzen, allerdings nur für einen Aktionszeitraum von wenigen Wochen. Wird so ein Vorgehen den Kunden langfristig reichen?

Immer mehr Menschen verzichten da lieber ganz auf tierische Produkte: "Vegan" ist ein radikaler Ernährungstrend und eine klare Kampfansage an Fastfood und Fleisch aus der Massentierhaltung. Das Geschäft mit rein pflanzlichen Produkten boomt: Allein im vergangenen Jahr gaben die Deutschen mehr als 400 Millionen Euro für vegane und vegetarische Lebensmittel aus. In der Dokumentation versuchen zwei Veganerinnen aus Leipzig, ihre strengen Ernährungsregeln zwei Fleischfans beim gemeinsamen Einkaufen und Kochen näherzubringen. Sternekoch Tim Raue sieht die "Vegan"-Bewegung eher kritisch: "Wenn es einer Gesellschaft sehr gut geht, gibt es immer ein paar Trends, die überzogen werden", urteilt er über die Strömung. Sein Sternekoch-Kollege Nelson Müller findet die Entscheidung für diese Form der Ernährung durchaus löblich: "Sich zu disziplinieren, auf Produkte zu verzichten, ist eigentlich eine große Stärke."

Doch Disziplin beim Essen will gelernt sein. Dass sich Fastfood negativ auf die Gesundheit auswirken kann, ist bekannt, aber immer noch ein großes gesellschaftliches Problem. Gesundheitsberaterin und Moderatorin Ruth Moschner ist sich sicher: "Wir nehmen uns zu wenig Zeit zum Kochen und viel zu wenig Zeit zum Essen. Das sind die schlimmsten Sünden in unserer heutigen Ernährung." Die große Samstags-Dokumentation begleitet auch übergewichtige Jugendliche beim Abnehmprogramm "Obeldicks" in Heidelberg. Ernährungsberaterin Andrea Gramlich erklärt: "Mehr Fett und immer süßer essen ist das Problem. Außerdem ist die Generation S die sitzende Generation." Ihr Ziel: den jungen Erwachsenen zu zeigen, wie sie sich langfristig ausgewogen ernähren und wieder gut fühlen können.

In der großen Samstags-Dokumentation besucht VOX auch eine Paleo-Messe (Ernährung wie in der Steinzeit), schaut der Firma "Rügenwalder Mühle" bei der Produktion vegetarischer Wurst über die Schulter, beschäftigt sich mit "Gastrosexualität" (immer mehr männliche Gourmets betrachten Kochen als erotisches Erlebnis) und begleitet eine Thermomix-Party.

Das und mehr zeigt VOX in der großen Samstags-Dokumentation "Die Fastfood-Revolution - So isst Deutschland", produziert von SPIEGEL TV, am 13.02. um 20:15 Uhr.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland
VOX Kommunikation
Janine Pratke
Telefon: 0221-456 74406

Fotowünsche:
VOX Bildredaktion
Lotte Lilholt
Telefon: 0221-456 74280

Weitere Meldungen: VOX Television GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: