Deutscher Raiffeisenverband

Qualitätssicherung setzt sich durch: Präsident Nüssel zieht positive Bilanz 2001

    Bonn (ots) - Die rund 3 700 Raiffeisen-Genossenschaften erzielten nach vorläufigen Schätzungen im Jahr 2001 einen addierten Umsatz von rund 76 Mrd. DM / 38,9 Mrd. E. Im Schnitt aller Sparten zeichnet sich ein leichtes Umsatzplus ab, erklärte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), in einer ersten Bilanz.          Dieses Ergebnis wird im Wesentlichen getragen von den guten Ernten und höheren Umsätzen in der Vermarktung pflanzlicher Erzeugnisse. Auch der deutsche Milchmarkt zeigte sich 2001 in einer stabilen Verfassung. Die Molkereigenossenschaften melden ein preisbedingtes Umsatzplus von circa 3 % auf insgesamt 20,2 Mrd. DM / 10,3 Mrd. E..          Deutliche Spuren in der Bilanz hinterließ die BSE-Krise. Marktturbulenzen und die ergriffenen Vorsorgemaßnahmen belasteten die Verarbeitungs- und Vermarktungsunternehmen. Zudem haben die anhaltenden Diskussionen um die Neuorientierung der nationalen Agrarpolitik die Landwirte offensichtlich verunsichert. Ihre Investitionszurückhaltung hatte negativen Einfluss auf die Geschäftsergebnisse in einzelnen Sparten, insbesondere im Bausektor und in der Agrartechnik.          Mit Blick auf das Jahr 2002 ist Präsident Nüssel zuversichtlich, dass die Voraussetzungen zur Etablierung durchgängiger Qualitätssicherungs-Systeme und für den Ausbau vertraglicher Bindungen - originäre Anliegen der Raiffeisen-Genossenschaften - günstiger denn je sind. Hier erwartet Nüssel weitere Fortschritte und Erfolge.


ots Originaltext: DRV Deutscher Raiffeisenverband
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
DRV-Pressestelle
Adenauerallee 127, 53113 Bonn
Telefon: 0228/106-367
Telefax: 0228/106-266
eMail: presse@drv.raiffeisen.de
Internet: www.raiffeisen.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: