Deutscher Raiffeisenverband

Nüssel beim ersten DRV-Forum Tierische Veredelung: ZEIT-Serie "Rache aus dem Stall" ist vorsätzlich reißerisch, einseitig recherchiert und unprofessionell

Berlin (ots) - "Wir brauchen heute mehr denn je einen sachbezogenen, objektiven Journalismus, der auf fundierten Recherchen basiert und nicht fahrlässig populistische Vorurteile kopiert und vervielfältigt. Nur so werden gesellschaftliche Debatten versachlicht und der Emotionalisierung entzogen", stellte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei der Eröffnung des Forums "Perspektiven in der Tierischen Veredelung" klar.

Er nahm Bezug auf die Wochenzeitung "DIE ZEIT", die bislang mit fundierten Recherchen auffiel und nun als weiteres Beispiel unprofessioneller journalistischer Praxis gelten muss. Nüssel betonte: "Unter dem Titel "Die Rache aus dem Stall" werden apokalyptische Szenarien als Folge der modernen Tierhaltung entwickelt. Einmal mehr werden abgedroschene Vorwürfe und Anschuldigungen erhoben - ohne überhaupt Weiterentwicklungen in Technik und guter fachlicher Praxis zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn zu beleuchten".

Völlig ausgeblendet wird u. a., welche Auswirkungen das bereits seit zehn Jahren geltende Verbot der prophylaktischen Verwendung von Antibiotika sowie ihrer Verwendung als Leistungsförderer erzielt haben. Untersucht wurde auch nicht, welchen Nutzen die neuen Antibiotika-Datenbanken bringen. "Solche Fragen werden offenkundig konsequent ausgeblendet, um den vermeintlichen Investigativ-Journalismus nicht zu gefährden", prangerte Nüssel an. Er betonte: "Mit unserem DRV-Forum geben wir ein überzeugendes Beispiel für faire, sachbezogene Kommunikation. Statt Vorurteile zu schüren, gilt es, im Meinungsaustausch und durch offene Kommunikation gegenseitiges Vertrauen aufzubauen."

Deutscher Raiffeisenverband e.V. (DRV)

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.385 DRV-Mitgliedsunternehmen im Agrarhandel und in der Verar-beitung von Agrarerzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 67,5 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Pressekontakt:

DRV-Pressestelle
Frau Monika Windbergs
Tel: 030 856214-430
E-Mail: presse@drv.raiffeisen.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: