Deutscher Raiffeisenverband

Außenhandel der Genossenschaften im Jahr 2000: Agrarausfuhren um 10 % gesteigert

    Bonn (ots) - Die Raiffeisen-Genossenschaften führten im Jahr 2000
Agrarerzeugnisse im Wert von rd. 6,2 Mrd. DM (1999: 5,6 Mrd. DM) aus.
Sie verbesserten ihr Vorjahresergebnis um ca. 10 %.
    
    Die 151 im Export tätigen Unternehmen stärkten damit die
Marktposition der deutschen Agrarwirtschaft in der Europäischen Union
und auf den Weltmärkten. An Bedeutung gewinnen die Absatzmärkte in
Mittel- und Osteuropa, vor allem in den EU-Beitrittsländern. Gefragt
sind insbesondere höher veredelte Produkte.
    
    Von den Ausfuhren entfielen 5,11 Mrd. DM (1999: 4,69 Mrd. DM) auf
EU-Mitgliedstaaten und 1,05 Mrd. DM (1999: 879 Mio. DM) auf
Drittländer. Den größten Anteil mit 5,1 Mrd. DM hatten erneut
tierische Erzeugnisse. Über 40 % des deutschen Agraraußenhandels in
diesem Segment wurden von Genossenschaften getätigt.
    
    Auf Lebendvieh sowie Fleisch und Fleischerzeugnisse entfielen rd.
21 % bzw. 1,29 Mrd. DM der Gesamtausfuhren. Die Unternehmen der
Milchwirtschaft führten Produkte im Gesamtwert von 3,77 Mrd. DM
(1999: 3,57 Mrd. DM) aus. Deutlich zugelegt haben
Trockenmilchprodukte (+ 30 %) und Milch (+ 6 %). Der Anteil der
Drittlandsexporte im Milchsektor blieb mit 15 % unverändert.
    
    Die Ausfuhren von pflanzlichen Erzeugnissen beliefen sich auf rd.
1 Mrd. DM (1999: 754 Mio. DM). Mehr als zwei Drittel des
Gesamtbetrages entfielen mit 673 Mio. DM auf Getreide.
    
    
ots Originaltext: DRV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
DRV-Pressestelle
Adenauerallee 127, 53113 Bonn
Telefon: 0228/106-367
Telefax: 0228/106-266
eMail: presse@drv.raiffeisen.de
Internet: www.raiffeisen.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: