Deutscher Raiffeisenverband

Störaktion am Infostand "Wir transportieren Tierschutz": DRV setzt weiterhin auf Gesprächsbereitschaft

Dokumentation

Berlin (ots) - Mit der Initiative "Wir transportieren Tierschutz" führen der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) und seine Mitgliedsunternehmen den offenen Dialog mit den Verbrauchern und unterschiedlichen Zielgruppen. Die heutige Störaktion auf dem ErlebnisBauernhof verhindert gerade dieses Informations- und Gesprächsangebot. "Das zeigt, dass offensichtlich einige Aktivisten nicht zum Dialog fähig sind, wohl aber zur Sachbeschädigung", so Dr. Henning Ehlers, DRV-Generalsekretär. Der DRV lässt sich von seinem Kurs der Kommunikation mit den Verbrauchern nicht abbringen.

Mit der Eröffnung des ErlebnisBauernhofes in Halle 3.2 erweitert der DRV seine Kommunikationspalette. Unter dem Motto "Wir transportieren Tierschutz unter der Lupe" wird erstmals eine umfassende Dokumentation einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Unter dem Link ist der Film anzusehen.

Deutscher Raiffeisenverband e.V. (DRV)

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.452 DRV-Mitgliedsunternehmen im Agrarhandel und in der Verarbeitung von Agrarerzeugnissen mit rund 83.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 51,3 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Pressekontakt:

Monika Windbergs
Telefon: 030 856214-430
Fax: 030 856214-432
E-Mail: presse@drv.raiffeisen.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: