Deutscher Raiffeisenverband

Internationale Grüne Woche 2012: Genossenschaftsverbände erstmals auf dem ErlebnisBauernhof

Berlin (ots) - Die Vereinten Nationen haben 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften ausgerufen. In der Begründung wird betont, dass Genossenschaften in zahlreichen Ländern einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung leisten. Kreditgenossenschaften, ländliche und gewerbliche Genossenschaften stabilisieren regionale Wirtschaftskreisläufe und sorgen für lokale Beschäftigung. Kurzum: Sie sind ein Gewinn für alle!

Die deutsche Genossenschafts-Organisation nimmt das UNO-Jahr zum Anlass, auf der Internationalen Grünen Woche einem breiten Publikum aus aller Welt Wissenswertes, Spannendes und Überra-schendes rund um die genossenschaftliche Rechtsform vorzustellen. Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband (DGRV) und der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) sind präsent in Halle 3.2 auf dem ErlebnisBauernhof, der unter dem passenden Motto "Aufbruch zu grünem Wachstum" steht. Im Dialog mit Konsumenten, Fachbesuchern, Politikern und Journalisten werden die Vielfalt der genossenschaftlichen Gruppe und die Bedeutung der Genossenschaften in Deutschland präsentiert.

Vorgestellt wird ebenfalls der Beitrag von Genossenschaften zur Lösung drängender Probleme der heutigen Zeit. "Genossenschaften sind der Schlüssel für viele Herausforderungen wie die Sicherung der Welternährung, die Strukturverarmung in ländlichen Regionen, die Sicherung kommunaler Aufgaben oder die dezentrale Verbreitung Erneuerbarer Energien", sagt Präsident Manfred Nüssel. "Die angestrebte Energiewende und die Akzeptanz für den Ausbau der Erneuerbaren Energien ist nur durch eine echte Beteiligung möglich, wie

sie die genossenschaftliche Rechtsform bietet", so Nüssel weiter. Energiegenossenschaften, regionale Kooperationen und Genossenschaften als Ansatz für eine nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit werden den Besuchern am Stand präsentiert.

Weitere Informationen www.genossenschaften.de, www.dgrv.de und www.raiffeisen.de.

Pressekontakt:

Pressekontakt DRV:
Monika Windbergs
Tel: 030 856214-430
Mail: presse@drv.raiffeisen.de

Pressekontakt DGRV:
Dr. Andreas Wieg
Tel: 030 2 02 41-69 84
Mail: presse@dgrv.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: