Deutscher Raiffeisenverband

100 Tage raiffeisen.com: Auf dem Weg zum virtuellen Genossenschaftsverbund

Bonn/Münster (ots) - "In den ersten 100 Tagen haben wir mit unserer Internetfirma einiges bewegt und ausgelöst. Das Raiffeisen-Portal ist unter der Adresse www.raiffeisen.com Anfang August 2000 erfolgreich gestartet. Es bietet Landwirten, Gärtnern und Winzern u. a. kostenfrei Neuigkeiten und Beratung. Mit einem Mouseklick finden sie sämtliche Informationen, die für die erfolgreiche, zukunftsorientierte Betriebsführung erforderlich sind. Den Genossenschaften dient das Portal als nationales Dach. Durch das Zusammenspiel von Regional- und Ortsebene werden die Angebote und Dienstleistungen gebündelt," erklärte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e. V. (DRV). Die Resonanz auf das Raiffeisen-Portal kann sich sehen lassen: * Über 100 000 Surfer haben bereits mehr als 1 Million Seiten abgerufen. * Über 3 000 Landwirte richteten bei "Mein Raiffeisen" ihre persönliche Startseite ein. U. a. erhalten sie einen kostenfreien, regionalisierten Wetterdienst. Nach Eingabe von Interessengebieten, aufgeschlüsselt nach Suchkriterien, bekommen die Internetnutzer rund um die Uhr individuell ausgerichtete Nachrichten und Angebote. * Über 100 Genossenschaften aller Sparten - Tendenz stark steigend - haben sich im Raiffeisen-Atlas angemeldet und sind mit der Service-Palette von raiffeisen.com verlinkt. Mittelfristig wird jeder Landwirt über das Raiffeisen-Portal "von seinen Warengenossenschaften bis zum Bankgeschäft" alle Genossenschaftspartner an einer Stelle erreichen. Bis zum Frühjahr 2001 sollen über 200 Genossenschaften mit eigenen Webseiten online und über 1 000 Genossenschaften per E-Mail zu erreichen sein. "Damit gehört www.raiffeisen.com nach drei Monaten eindeutig zu den führenden Webadressen für die Landwirtschaft. So entsteht ein virtueller Genossenschaftsverbund," betonte Nüssel. Das raiffeisen.com-Team hat sich weiterhin viel vorgenommen. Am 28. November geht es bei der EuroTier in Hannover richtig los. Auf dem Raiffeisen-Messestand (Halle 19, B 12) gibt es drei Neuheiten, so Dr. Heiner Stiens, Geschäftsführer der raiffeisen.com GmbH & Co. KG: * Das erste Gewinnspiel, an dem nur Internet-Landwirte teilnehmen können. 25 t Mischfutter sind der Hauptpreis. * Eine Raiffeisen-CD wird vorgestellt, die Landwirten, Gärtnern und Winzern den Einstieg ins Internet für 1,9 Pf/Minute ermöglicht. * Das Raiffeisen-Spiel "Stroh-Stress" kommt auf den Markt, bei dem nach "Moorhuhn-Manier" fliegende Strohballen in eine Scheune eingebracht werden müssen. E-Commerce im Jahr 2001 Auch im Bereich E-Commerce gehen die Planungen weiter. Im Gegensatz zu anderen virtuellen Marktplätzen steht bei raiffeisen.com nicht der Aufbau anonymer Handelsplattformen in Vordergrund. Vielmehr geht es darum, den Mitgliedern und Kunden zusätzliche elektronische Geschäftsprozesse und attraktive Börsenmodelle zu eröffnen. Im Bereich Landtechnik trägt die Allianz der Raiffeisen-Genossenschaften mit der größten deutschsprachigen Technikbörse unter www.tec24.com Früchte. Seit dem Start im September 2000 wurden bei tec24 über 12 000 Gebrauchtmaschinen registriert. Kaufwillige haben bislang über 200 000 Suchabfragen vorgenommen. Im Bereich Personalwesen startet zur EuroTier unter www.landjobs.de ein neues Angebot. Durch die Partnerschaft der Raiffeisen-Organisation, die mehr als 100 000 Arbeits- und Ausbildungsplätze im ländlichen Raum bietet, mit der Landjugend und ihrer beliebten landflirt.de-Webseite werden auch die Landjobs erfolgreich sein. Für das elektronische Zeitalter ist die Raiffeisen-Gruppe gut gerüstet. Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass der Handel auf anonymen, gesichtslosen Marktplätzen nicht so einfach ist. Es kommt nach wie vor auf die klassischen Handelsfunktionen von der Lagerhaltung über die Logistik bis hin zur Beratung und Finanzierung an. Menschliche Faktoren wie Vertrauen und Verlässlichkeit des Handelspartners sind gerade in den hektischen Internetzeiten wichtiger denn je. "Ich werte das Internet als hervorragendes Instrument für den Ausbau der Kommunikation und Geschäftstätigkeit mit unseren Mitgliedern und Kunden," so Raiffeisen-Präsident Manfred Nüssel. ots Originaltext: DRV-Pressestelle Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: DRV-Pressestelle Adenauerallee 127, 53113 Bonn Tel.: 0228/106-367 Fax: 0228/106-266 E-Mail: presse@drv.raiffeisen.de Internet: www.raiffeisen.de Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: