Deutscher Raiffeisenverband

DRV trauert um Dr. Friedrich Bernhard Hausmann

Bonn (ots) - Der langjährige Generalsekretär des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Dr. Friedrich Bernhard Hausmann, ist am 24. Oktober im Alter von 77 Jahren in Bonn verstorben. Der DRV trauert gemeinsam mit der Familie und wird dem Verstorbenen in Dankbarkeit verbunden bleiben.

Über 34 Jahre war der promovierte Göttinger Diplomlandwirt für die Raiffeisen-Organisation tätig. Dr. Hausmann trat 1963 als Referent der Warenwirtschaft in den DRV ein. Von 1976 bis 1992 war er stellvertretender Generalsekretär, vom 1. Juli 1992 bis 30. Juni 1997 stand Dr. Hausmann als Generalsekretär an der Spitze des Verbandes.

Dr. Hausmann leitete das Bonner Raiffeisenhaus in einer Zeit der agrarpolitischen Umbrüche und des fortschreitenden Strukturwandels bei den Genossenschaften. Sein Ziel war die organisatorische Ausrichtung des DRV zum Dienstleistungsverband im Interesse der Mitgliedsunternehmen. Ein weiterer Schwerpunkt galt der Interessenvertretung auf Brüsseler Ebene. Bei COGECA, dem Zusammenschluss der europäischen Genossenschaften, vertrat er die Belange der deutschen Raiffeisen-Organisation.

Dr. Hausmann erhielt für seine Verdienste um die Genossenschafts-Organisation die höchste Auszeichnung des DRV, die Raiffeisen-Medaille. In Anerkennung seines Engagements für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft zeichnete ihn der Bundeslandwirtschaftsminister 1997 mit der Professor-Niklas-Medaille aus.

Pressekontakt:

DRV-Pressestelle
Monika Windbergs
Tel. 030-856214-43
presse@drv.raiffeisen.de

Original-Content von: Deutscher Raiffeisenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Raiffeisenverband

Das könnte Sie auch interessieren: