Campaign for Tobacco-Free Kids

Gesundheitsorganisationen protestieren gegen Sponsoring des Alicia Keys-Konzerts in Indonesien durch die Tabakindustrie

Washington (ots/PRNewswire) - - Aufruf an Alicia Keys, auf das Sponsoring durch Tabakunternehmen zu verzichten; gezielt auf Kinder gerichtete Marketingmassnahmen von Philip Morris International angeprangert

Internationalen Organisationen, die sich für die öffentliche Gesundheit einsetzen, fordern die bekannte US-amerikanische Sängerin Alicia Keys auf, auf das Sponsoring ihres am 31. Juli in Jakarta (Indonesien) stattfindenden Konzerts durch die Tabakindustrie zu verzichten. Gleichzeitig verurteilen sie das Vorgehen des Tabak-Riesen Philip Morris International, der als Sponsor des Konzerts auftritt, um gezielt Kinder zu umwerben und sie zum Zigarettenkonsum zu animieren.

Das Konzert wird von Philip Morris International und dessen indonesischem Tochterunternehmen Sampoerna gesponsert und im grossen Stil beworben. Auf riesige Plakatwänden in Jakarta (siehe Fotos unter www.tobaccofreekids.org/aliciakeys) wird das Alicia Keys-Konzert am 31. Juli als "A Mild Live Production" (Eine Live-Produktion von "A Mild") angekündigt. "A Mild" ist eine von Sampoerna, der Tochterfirma von Philip Morris International, hergestellte Zigarettenmarke. Auf den Plakatwänden ist ein übergrosses Foto von Alicia Keys, das Logo der "A Mild"-Zigaretten und ein grosser Warnhinweis - "Rauchen kann zu Krebs, Herzinfarkt, Impotenz sowie zu Schäden in der Schwangerschaft und bei der fetalen Entwicklung führen" - zu sehen.

Laut einer gerichtlichen Einigung aus dem Jahr 1998 ist es Philip Morris USA und anderen grossen Tabakkonzernen in den Vereinigten Staaten untersagt, als Sponsoren von Konzerten unter Verwendung des Markennamens aufzutreten. Anders sieht es jedoch in Entwicklungsländern aus. Dort sponsern Tabakkonzerne weiterhin die Konzerte berühmter Musiker, eine Marketingpraktik, die von Gesundheitsorganisationen verurteilt wird, da sie gezielt Kinder zum Konsum von Zigaretten animiert. Gleichzeitig können durch diese Form der Werbung Einschränkungen, denen traditionellere Formen der Tabakwerbung unterliegen, umgangen werden können.

Alicia Keys ist in einem Brief aufgefordert worden, auf das Sponsoring des Konzerts durch die Tabakindustrie zu verzichten oder ihren Auftritt abzusagen. Unterzeichnet wurde das Schreiben von der US-amerikanischen Aktionsgruppe Campaign for Tobacco-Free Kids ("Kampagne für tabakfreie Kinder"), der Indonesischen Nationalen Kommission zum Schutz von Kindern und der Framework Convention Alliance for Tobacco Control (Allianz für eine Rahmenkonvention zur Tabakkontrolle), einer internationalen Allianz, die sich für die Senkung des Tabakkonsums einsetzt und über 300 Organisationen aus über 100 Ländern umfasst.

In dem Brief heisst es: "Wir ersuchen Sie darum, der Gesundheit der indonesischen Kinder höchste Priorität einzuräumen. Dies kann nur geschehen, indem Sie entweder verlangen, dass sich alle Sponsoren des Konzerts aus den Reihen der Tabakindustrie zurückziehen, oder indem Sie Ihren Auftritt absagen. Wir hoffen auch, dass Sie öffentlich zum Ausdruck bringen werden, wie sehr Ihnen die Gesundheit der indonesischen Kinder am Herzen liegt, und dass Sie sich öffentlich dagegen aussprechen, dass Musiker und Künstler von der Tabakindustrie als Werbeträger für ihre Produkte eingespannt werden."

Die Teilnahme von Alicia Keys an einem von der Tabakindustrie gesponserten Konzert, das indonesische Jugendliche ansprechen soll und speziell an diese Zielgruppe stark vermarktet wird, steht im Widerspruch zu ihrem Engagement für die Gesundheit von Kindern im Rahmen der "Keep A Child Alive"-Kampagne, die die HIV/AIDS-Epidemie in armen Ländern bekämpfen will.

Philip Morris International wurde im März durch Ausgliederung aus der Altria Group Inc., dem Mutterunternehmen von Philip Morris USA, zu einem selbstständigen Unternehmen. Branchenanalysten betrachteten die Ausgliederung als Teil einer Strategie von Philip Morris International, um sich aggressiv auf Entwicklungsländer wie Indonesien konzentrieren zu können, wo das Unternehmen nicht dem prüfenden Auge der Öffentlichkeit und Gerichtsverfahren ausgesetzt ist, wie dies in den Vereinigten Staaten und anderen Industrieländern der Fall ist. Louis C. Camilleri, der ehemalige Vorsitzende und CEO von Altria, ist jetzt Vorsitzender und CEO von Philip Morris International.

In einem separaten Brief an Camilleri prangert die Kampagne für tabakfreie Kinder das Sponsoring von Philip Morris International beim Konzert von Alicia Keys als Beweis dafür an, dass sich das Unternehmen nicht gewandelt habe und weiterhin Marketingmethoden benutzt, die besonders auf Kinder abzielen. Dies steht im Widerspruch zu den Behauptungen von Camilleri aus seiner Zeit als Vorsitzender von Altria, als er bekundete, dass das Unternehmen sich gewandelt habe und nun nicht mehr Kinder als Zielgruppe ins Auge fassen würde.

"Nur ein zynisches Unternehmen ohne jegliches Gespür für Moral würde solche Taktiken anwenden. Das Sponsoring und die Werbung im Zusammenhang mit dem Konzert von Alicia Keys in Indonesien scheint zu beweisen, dass Philip Morris International sich in keiner Weise geändert hat und weiterhin nicht vor Marketingmassnahmen zurückschreckt, sofern der Konzern nur ungestraft davonkommen kann, darunter auch Werbemassnahmen, die sich unverhohlen und offensichtlich gezielt an Jugendliche in Entwicklungsländern wenden", so der Brief von Matthew L. Myers, Präsident der Kampagne für tabakfreie Kinder.

Weiterhin heisst es in dem Brief, dass das Sponsoring des Alicia Keys-Konzerts darauf hindeute, "dass Philip Morris International unter Ihrem Vorsitz bereit ist, in Entwicklungsländern wie Indonesien Marketingpraktiken einsetzen, die Sie in den Vereinigten Staaten niemals anwenden würden."

Nach Angaben in den zwei Briefen rauchen rund 35 Prozent der indonesischen Bevölkerung; über 200.000 Indonesier sterben jedes Jahr an den Folgen des Tabakkonsums. Schätzungen zufolge beginnen 78 Prozent aller indonesischen Raucher vor ihrem 19. Geburtstag mit dem Rauchen.

Die Briefe an Alicia Keys und Philip Morris International sind unter www.tobaccofreekids.org/aliciakeys einzusehen.

Website: http://www.tobaccofreekids.org

Pressekontakt:

Mark Hurley, +1-202-460-2679, oder Joel Spivak, +1-202-296-5469, 
beide von der Campaign for Tobacco-Free Kids
Original-Content von: Campaign for Tobacco-Free Kids, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: