Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Live-Chat mit Arved Fuchs
Am 04. Dezember 2001 berichtet Deutschlands bekanntester Abenteurer bei NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND über seine Extrem-Expeditionen

Hamburg (ots) - Er ist Deutschlands extremster Abenteurer und Forscher. Auf seinen Reisen überstand er lebensgefährliche Situationen und bis an die Grenzen gehende Belastungen. Am 04. Dezember 2001 erzählt er von 19 bis 21 Uhr im www.nationalgeographic.de/chat von seinen risikoreichen Erlebnissen. 1977 begann er seine erste Kanu-Expedition in der kanadischen Provinz Quebec. Er befuhr die Flüsse De Pas und George River unter einfachsten Bedingungen. An Bord hatte er weder eine Isomatte noch einen Kocher, als Proviant dienten ihm Mehl und dicke Bohnen. Seitdem hat er in zweieinhalb Jahrzehnten viele Extrem-Regionen der Erde bereist: Als Einziger umrundete er Kap Horn mit einem Faltboot im Winter oder vollendete Roald Amundsens Idee von der Umsegelung des amerikanischen Doppelkontinents. Seine Nordpol-Expedition im Jahre 1989 wurde unter dem Namen "Icewalk" international bekannt. Bei Temperaturen bis zu minus 52 Grad kämpfte sich das Team durch das in ständiger Bewegung befindliche Packeis zum geographischen Nordpol. Innerhalb desselben Jahres wanderte er auf Skiern zum Südpol, um dabei erstmals den gesamten antarktischen Kontinent zu durchqueren. In 92 Tagen legte Fuchs über 2.500 Kilometer zurück. Seine bislang längste Expedition, der Versuch der Nordostpassage, dauerte vier Jahre. Sie hatte das Ziel, mit einem traditionellen Segelschiff den Nordpol auf historischer Route zu umrunden. Eine ebenfalls geschichtsträchtige Route legte Arved Fuchs im vergangenen Jahre zurück. In einem nur 7 Meter langem Boot segelte er auf den Spuren Ernest Shakletons von der Antarktis durch das härteste Meer der Welt nach Südgeorgien. Arved Fuchs Expeditionen wurden zahlreich im Fernsehen ausgestrahlt und als Bücher veröffentlicht. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND führt mit Fuchs die Reihe der prominent besetzten Live-Chats fort. Bislang standen u.a. der Bergsteiger Reinhold Messner, Astronaut Reinhold Ewald und Überlebens-Spezialist Rüdiger Nehberg im NATIONAL GEOGRAPHIC-Chat Rede und Antwort. Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden. Bitte rufen Sie uns an! Weitere Informationen zu den aktuellen Themen im Heft und der spannenden Welt von NATIONAL GEOGRAPHIC finden Sie im Internet unter www.nationalgeographic.de. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Pressestelle Fon: +49 (0) 40-3703-5526 Fax: +49 (0) 40-3703-5599 Mail: pr@ng-d.de GUTE PROJEKTE Georgia Fritz Fon: +49 (0) 40-401 5000 Fax: +49 (0) 40-40 42 47 Mail: info@gute-projekte.de Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: