Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND: Verstoßene Schimpansen aus Deutschland finden in Afrika eine neue Heimat

Hamburg (ots) - Geographica: Buschwaisenhaus für Affen Einen Schimpansen als Haustier zu halten, ist der Traum eines jeden Affenliebhabers. Aber was, wenn die ausgewachsenen Tiere irgendwann zur Last werden? Das Farmerehepaar Siddle aus Sambia hat es sich mit Hilfe einer deutschen Tierschutzgruppe zur Aufgabe gemacht, ehemaligen Zirkus-, Zoo- und Versuchstieren ein neues Zuhause zu geben. Wie das Magazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND (Ausgabe 8/2001, EVT 30. Juli) berichtet, leben zurzeit etwa 70 Schimpansen auf der Farm Chimfunshi, die mit Liebe, Einfühlungsvermögen und Geduld wieder an die freie Natur gewöhnt werden. Sheila und David Siddle verzeichnen dabei als Laien beachtliche Erfolge: Bereits 14 Schimpansenbabys wurden auf der Farm geboren. Zum Erstaunen renommierter Wissenschaftler bilden die oftmals völlig verstörten Affenwaisen unterschiedlicher Herkunft intakte soziale Gruppen. Wissenschaftler hielten dieses für unmöglich, bis ihnen die 70-jährige Sheila mit ihrer mütterlichen Affenliebe das Gegenteil bewies. Fragt man Sheila nach dem Geheimnis ihres Erfolges, nennt sie vor allem Pragmatismus - das sei etwas, was viele Forscher nicht besäßen: "Da hat eine Wissenschaftlerin ihren Doktor bekommen für den Nachweis, dass Schimpansen lachen können. Die Schimpansen hier lachen doch dauernd. Um das zu beweisen, brauche ich doch keinen Titel." Auch für das Land Sambia ist die Arbeit der Siddles von großer Bedeutung, denn dort sind Schimpansen eigentlich längst ausgerottet. Schaltzentrale für das Buschwaisenhaus in Deutschland ist das Büro des Kaufmanns Stephan Louis in Hamburg. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, Tel. +49 (0) 40/3703-5526, Fax +49 (0) 40/3703-5599, E-Mail pr@ng-d.de oder PubliKom Kommunikationsberatung GmbH, Tel. +49 (0) 40/39 92 72-0, Fax +49 (0) 40/39 92 72-10, E-Mail awenk@publikom.com Fotos stehen bei Nennung der Quelle (siehe Datei-Information, enthält auch Motiv-Beschreibung) honorarfrei zur Verfügung. Das Fotomaterial kann per ISDN oder E-Mail verschickt und per Telefon 040/399 27 20 oder E-Mail awenk@publikom.com angefordert werden. Über die Zusendung eines Belegs an NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, Public Relations, Stadthausbrücke 1-3, 20355 Hamburg würden wir uns freuen. Weitere Information zu den aktuellen Themen im Heft und der spannenden Welt von NATIONAL GEOGRAPHIC finden Sie im Internet unter www.nationalgeographic.de. Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: