Studio Hamburg

ING Leasing und Studio Hamburg setzen Kapitaleinwerbung für den gemeinsamen Filmproduktionsfonds Studio Hamburg Worldwide Pictures GmbH & Co. KG (WWP) fort

Hamburg (ots) - Die im vergangenen Jahr begonnene Einwerbung von Kommanditkapital für die WWP wird mit dem aktualisierten Emissionsprospekt BEITRITT 2002 fortgesetzt. Die WWP will ihr Kapital in diesem Jahr auf 100 Millionen Euro erhöhen und in bis zu sieben international verwertbare Spielfilme mit hohem Erlöspotenzial investieren. Wolfgang Esenwein, Geschäftsführer für Produktion und Vertrieb betont: "Die Investoren partizipieren vorrangig an sämtlichen weltweiten Erlösen, sodass keine Abhängigkeit von einem einzelnen Markt, wie z. B. Deutschland besteht." Die Vermarktung der Projekte wird von internationalen Vertriebsfirmen übernommen, die einen Rückfluss von mindestens 80% der Produktionskosten garantieren und an den Erlösen der Filme erst dann partizipieren, wenn die Anleger ihr Kapital vollständig zurückerhalten haben. "Wir haben uns bewusst für einen frühestmöglichen Mittelrückfluss an die Investoren entschieden und auf Re-Investition von Vermarktungserlösen verzichtet.", sagt Martin Methler, Leiter der Fondsabteilung bei ING. ING ist im Fonds für die Kapitalmarktseite zuständig, während Studio Hamburg das filmwirtschaftliche Know-how in die Gesellschaft einbringt. ots Originaltext: Studio Hamburg GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Information: Studio Hamburg Pressestelle Ingrid Meyer-Bosse Telefon: 040/66 88 2240 Email: pressestelle@studio-hamburg.de Original-Content von: Studio Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: