Studio Hamburg

Umstrukturierungen bei Studio Hamburg
Ausbau des Non-fiction-Bereiches

Hamburg (ots) - Die Studio Hamburg Produktion für Film & Fernsehen GmbH wird mit Wirkung zum 1. März ihre gesamten Geschäftsaktivitäten auf dem TV-Sektor Non-fiction neu strukturieren und ausbauen. Unter dem Dach der seit 1998 bestehenden Tochterfirma Media Kompakt Film & Fernseh GmbH werden zukünftig alle Aktivitäten zusammengefasst. Der langjährige Geschäftsführer und erfahrene Produzent von TV-Dokumentationen, Heinz Lorenz, führt wie bisher die Geschäfte der Media Kompakt mit Sitz in Leipzig und Berlin. Neu in die Geschäftsführung eingetreten ist Anna Doubek, ehemalige TM3-Chefredakteurin und langjährige TV-Produzentin. Sie wird die Media Kompakt, Hamburg, gemeinsam mit der Fernsehjournalistin Dr. Bettina Küter führen. Mit der Nordlicht Film Media Kompakt GmbH, die Anfang 2001 gemeinsam mit dem renommierten Literaturhistoriker Dr. Wilfried Hauke und der Ditho Film- und Fernsehproduktion in Kiel gegründet wurde, ist Studio Hamburg jetzt erstmals auch mit einem Firmenstandort in Schleswig-Holstein vertreten. "Wir hoffen, zukünftig mit dieser Bündelung hochtalentierter kreativer Kräfte auch in diesem Bereich einer der interessantesten Partner im Markt für die Sender zu werden" - so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Dirk R. Düwel. Der Stellenwert von Non-fiction-Programmen steigt kontinuierlich. Der Zuschauer interessiert sich neben dem klassischen Dokumentarfilm zunehmend auch für populärwissenschaftliche Dokumentationen und Infotainment-Formate. Anna Doubek zu dieser Entwicklung: "Das klassische Fernsehspiel wird nicht abgelöst, aber das wahre Leben wird wichtiger. Diese Entwicklung ist ganz deutlich nicht nur in Deutschland, sondern auch auf dem internationalen Markt. Wir werden sehr eng mit den Kollegen des fiktionalen Bereichs zusammenarbeiten, so daß auch Dokumentationen mit Spielhandlung in hoher künstlerischer Professionalität entstehen können." Zu den wichtigsten Auftraggebern der Media Kompakt und der Hamburger Non-fiction-Abteilung gehörten in der Vergangenheit bereits der MDR, der NDR, das ZDF, RTL und Arte. Allein für den MDR werden im Jahr 3.000 Sendeminuten produziert. Hamburg und Berlin haben sich mit Produktionen wie "Die Verbrechen der Wehrmacht"(ARD), Themenabende über "Siegfried Lenz" und "Weltausstellungen"(beide Arte) einen Namen gemacht. Die Dokumentation "Die verschwundene Armee" über die Nationale Volksarmee (ARD und Arte) wurde 1996 sogar mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Für "Die Hölle von Moskau", ARD, wurde der Autor Heinz Lorenz mit dem begehrten ABU-Preis (Asia Pacific Broadcasting Union) ausgezeichnet. In Kürze gesendet werden zwei weitere Folgen für die renommierte ZDF-Sendereihe "Terra X" und "Jäger des verlorenen Schatzes". Die Nordlicht Film, die sich inhaltlich auf Themen aus dem nordischen Raum spezialisiert, bereitet zur Zeit eine internationale Koproduktion in Form einer mehrteiligen Dokumentation über die faszinierende und verwobene Geschichte der Hanse vor, die für den NDR produziert werden soll. ots Originaltext: Studio Hamburg Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Studio Hamburg Pressestelle, Telefon: 040/ 66 88-23 00, Fax: 040/ 66 88 -22 66 Original-Content von: Studio Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: