Studio Hamburg

Studio Hamburg Distribution & Marketing auf der MIPCOM Cannes: Erweiterter Schwerpunkt im Portfolio bei SHDM: Doku-Dramen für den internationalen Markt

Hamburg/Cannes (ots) - Auf der am kommenden Montag startenden MIPCOM (4. bis 8. Oktober 2010) präsentiert sich Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM) wieder mit einem starken Katalog: Neben Fiction, Kinderprogramm - u.a. 10 Jahre "Die Pfefferkörner" - Wildlife und diversen Musikarchiven stehen Dokumentarfilme wie "Aghet - ein Völkermord" im Verkaufs-Programm von SHDM. Der Film, der aktuell für den Deutschen Fernsehpreis und den Norddeutschen Filmpreis nominiert ist, hat international bereits für großes Aufsehen und Anerkennung gesorgt. NDR-Autor Eric Friedler wurde für "Aghet - ein Völkermord" auf dem 13. International ARPA Filmfestival in Hollywood Ende September mit dem "Armin T. Wegner Humanitarian Award" ausgezeichnet. Das International ARPA Filmfestival gehört zu den bedeutendsten Dokumentarfilmfestivals der USA.

Darüber hinaus wird "Aghet" in den kommenden Monaten an den historischen Fakultäten der Universitäten Harvard, Columbia und Cambridge vor großem Auditorium vorgeführt. Im vergangenen Juli war der Film vor Abgeordneten des US-Kongresses in Washington gezeigt worden und auf eine überwältigende Resonanz gestoßen; zudem fand "Aghet" auf dem 34. Montréal World Film Festival breite internationale Beachtung.

"Aghet" (armenisch: "die Katastrophe") erzählt von dem Genozid an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs, bei dem bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanisch-Türkischen Reich starben. Dieser Völkermord wird allerdings bis heute von der Türkei als historische Tatsache nicht anerkannt und von der Welt weitgehend ignoriert. "Aghet" beschäftigt sich mit den politischen Motiven für das bis heute andauernde Schweigen. Ein hochkarätiges Schauspielerensemble - darunter Martina Gedeck, Burghart Klaußner, Joachim Kròl, Peter Lohmeyer, Ulrich Noethen, Katharina Schüttler, Charlotte Schwab - verleiht im Film lange verstorbenen Zeitzeugen Stimmen von beklemmender Authentizität. Die ARD-Dokumentation wurde eigens für den englischsprachigen Markt synchronisiert.

Neben "Aghet" stehen zwei weitere hochkarätige Doku-Dramen im Programm von SHDM: "Eichmanns Ende - Liebe, Verrat, Tod" zeigt, wie der Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann 1960 in Buenos Aires überführt wurde. Ein Nazijäger-Krimi, der nebenbei die menschenverachtende Rhetorik des Holocaust-Logistikers offenlegt. Auch dieser Film ist mit Ulrich Tukur, Herbert Knauf, Cornelia Kempers und Axel Milberg prominent besetzt. Als drittes Doku-Drama werden "Die Kinder von Blankenese" (Produzent: Cinecentrum) den internationalen Einkäufern präsentiert, das wie "Eichmanns Ende" vom vielfach ausgezeichneten Autor und Regisseur Raymond Ley realisiert wurde und das aktuell auf dem Filmfest Hamburg vor großem Publikum Premiere feiert. "Die Kinder von Blankenese" erzählt erstmals 65 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges von rund 20 Kindern, die das Konzentrationslager Bergen-Belsen als Waisen überlebten, und die Ende 1945 nach Hamburg in der Villa der Bankiersfamilie Warburg in Blankenese vorübergehend ein neues Zuhause fanden. Sehr allmählich finden die Kinder zu einer Normalität und Lebensperspektive zurück, aber immer noch sind sie auf Hamburgs Straßen mit offenem Antisemitismus konfrontiert. Sie alle eint ein Traum, auf dessen Verwirklichung sie mit großer Ungeduld warten: die Ausreisegenehmigung nach Palästina, um endlich ihr eigenes Land Israel aufbauen zu können.

Dazu Christiane Wittich, Head of Sales SHDM: "Ich bin mir sicher, dass dieser Film, wie 'Aghet' und 'Eichmanns Ende', international für Aufsehen sorgen wird. Fern von Mainstream- und Action-Fernsehen haben diese Produktionen durch ihre jeweilige eindrucksvolle und sehr bewegende Bildsprache ihre Zielgruppe im TV-Markt."

Pressekontakt:

Ingrid Meyer-Bosse
Leitung Unternehmenskommunikation

T +49 40 6688-2300
F +49 40 6688-2266

presse@studio-hamburg.de

Original-Content von: Studio Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Studio Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: