Studio Hamburg

Studio Hamburg - Partner vom Filmfest Hamburg

Hamburg (ots) - Mit sieben Filmen ist die Studio Hamburg Gruppe in diesem Jahr auf dem Filmfest Hamburg vertreten, das am kommenden Donnerstag im Cinemaxx beginnt. Damit trägt Studio Hamburg in diesem Jahr zu einem nicht unerheblichen Teil zum Filmprogramm des Filmfestes Hamburg bei.

In einer Produktion der Studio Hamburg-Tochter POLYPHON in Koproduktion mit Studio Hamburg FilmProduktion feiert - nach längerer Pause - Schauspielerin Franka Potente am Sonntag, 3.10. (19.15 Uhr, Abaton) mit einem deutschen Kinofilm Premiere: "Valerie", die Verfilmung von Roger Willemsens literarischem Debüt "Kleine Lichter". Produzent des Films ist Hubertus Meyer-Burckhardt (POLYPHON), Koproduzenten sind Michael Lehmann, Kerstin Ramcke und Günther Russ (Studio Hamburg FilmProduktion).

Vier Werke der Studio Hamburg FilmProduktion laufen dieses Jahr in der TV-Sektion: "Neue Vahr Süd", die Verfilmung von Sven Regeners gleichnamigem Roman unter der Regie der Hamburgerin Hermine Huntgeburth (1.10., 19.00 Uhr und -neu- 23.30 Uhr, Cinemaxx); der von Kai Wessel inszenierte Psychothriller "Es war einer von uns" (u. a. mit Devid Striesow, Anja Kling, Maria Simon, am 7.10., 19.00 Uhr, Cinemaxx), der Kieler "Tatort: Borowski und der vierte Mann" (3.10., 19.00 Uhr, Cinemaxx) nach einer Vorlage von Henning Mankell sowie der Hamburger "Tatort: Leben gegen Leben" (6.10., 19.00 Uhr, Cinemaxx). Die Naturfilmer von Studio Hamburg DocLights, der erst Anfang 2010 gegründeten Abteilung für Dokumentationen, Geschichts- und Wissenschaftsformate, präsentieren "Mythos Amazonas" (3.10./ 9.10., jeweils 17 Uhr, Cinemaxx).

Ebenfalls im TV-Wettbewerb läuft in diesem Jahr die szenische Dokumentation "Die Kinder von Blankenese" der Cinecentrum, die Geschäftsführer und Produzent Ulrich Lenze für NDR/ Arte produziert hat (7.10., 21.15 Uhr, Cinemaxx).

Studio Hamburg ist seit vielen Jahren auch als Partner auf dem Filmfest Hamburg vertreten. "Wir engagieren uns aus Überzeugung", sagt Dr. Martin Willich, Vorsitzender der Geschäftsführung Studio Hamburg GmbH. "Denn das Filmfest Hamburg ist ein Aushängeschild für den Medienstandort Hamburg und bietet eine hervorragende Plattform für den Austausch zwischen renommierten Filmschaffenden."

Zu der Kooperation zwischen Studio Hamburg und Filmfest Hamburg gehört seit vielen Jahren z.B. die Unterstützung des Michel Kinder- und JugendFilmfestes, in dessen Rahmen auch in diesem Jahr wieder ein Themen-Sonntag (3.10.) gehört, rund um die erfolgreiche Kinderserie "Die Pfefferkörner". Des Weiteren unterstützt Studio Hamburg FilmProduktion in diesem Jahr die Veranstaltung "Flexibles Flimmern", die Kino an ungewöhnlichen Orten aufführt und im Rahmen von Filmfest Hamburg zwei neue Folgen der Polizeiserie "Notruf Hafenkante" zeigt. Und: Seit dem vergangenen Jahr organisiert Studio Hamburg die "Lounge" im Rahmen des Festivals. Da ein Filmfestival auch von der Kommunikation lebt, hat Studio Hamburg am Programmkino Abaton, vor der Ponybar beim Akkreditierungszentrum am Von-Melle-Park einen solchen Ort geschaffen. Denn, so Jean-Luc Godard, "mir ist erst kürzlich wieder aufgegangen, dass die Stärke der Neuen Welle... einfach darin lag, dass wir zu dritt oder viert waren, die miteinander über das Kino redeten."

Pressekontakt:

Ingrid Meyer-Bosse
Leitung Unternehmenskommunikation

T +49 40 6688-2300
F +49 40 6688-2266

presse@studio-hamburg.de

Original-Content von: Studio Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Studio Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: