Studio Hamburg

Studio Hamburg erfolgreich auf der MIPCOM in Cannes

    Hamburg (ots) - Cannes, 7. Oktober 2009. Trotz deutlich geringer Teilnehmerzahl verläuft die MIPCOM für Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM) sehr positiv. "Ungeachtet der Wirtschaftskrise haben wir weiterhin eine große Nachfrage für unsere Programme", sagt Geschäftsführer Gerd Richter-Kiewning. Einer der wichtigsten Partner bleibt die italienische Rai, die weiter auf Krimireihen made in Germany setzt. 80 Folgen der Kultserie  "Großstadtrevier" wurden bereits im italienischen Staatsfernsehen ausgestrahlt, in den kommenden Monaten sollen voraussichtlich 50 weitere mit Jan Fedder & Co folgen. Auch die Kinderserie "Die Pfefferkörner" bleibt den italienischen Kids erhalten: "Nachdem bereits alle 78 Folgen der jungen Detektive im Portfolio der Rai sind, wurden jetzt auch die 13 neuen Folgen verkauft, die zurzeit gerade von Studio Hamburg produziert werden", so Christiane Wittich, Head of Sales SHDM. Ebenso übernimmt das belgische Fernsehen VRT die neue "Pfefferkörner"-Staffel und setzt damit sein erfolgreichstes ausländisches Kinderprogramm fort. "Denn auch die 7. Staffel wird in bewährter Form qualitativ aufwendig produziert und findet damit Abnehmer in Gesamteuropa", sagt Christiane Wittich. Des Weiteren wurden fünf ARD-Fernsehfilme an die fernsehbegeisterten Italiener verkauft, die vor allem das hohe Produktionsniveau der deutschen Ware schätzen. Zu den Verkäufen zählt der Zweiteiler "Endloser Horizont", den Multimedia mit den Hauptdarstellern Hannes Jaenicke, Franziska Petri und Günther Maria Halmer in Afrika produzierte, und der für hervorragende Quoten gesorgt hatte. Die Cinecentrum Berlin verantwortet den TV-Film "Hausboot", Teamworks ist mit "Einmal Toskana und zurück" dabei und Phoenix Film produzierte "Eine Mutter für Anna".

    "Auffällig ist  in diesem Jahr die neue und hervorragende Zusammenarbeit mit dem iranischen Fernsehen", sagt Christiane Wittich. Eine der erfolgreichsten Serien der ARD, Dieter Pfaff als "Der Dicke" (Studio Hamburg Produktion) wurde erstmals an den staatlichen Sender Irib verkauft. Der "Robin Hood unter den deutschen Anwälten" soll nun also auch die Herzen der Iraner erobern. Zu dem Paket gehört auch der Zweiteiler "Der Untergang der Pamir", der von der Polyphon produziert wurde, "The Art of Football" mit John Cleese und "Das Feuerschiff", die Lenz-Verfilmung mit Jan Fedder (Aspekt Telefim). Neue Abnehmer hat auf der MIPCOM auch der Bereich Wildlife gefunden: Die spanischen Sender TV Katalonien und Canal 9 (Valencia) kauften 35 bzw. 15 Stunden Naturfilm ein. Darunter Programme von "Expeditionen ins Tierreich" und "Schauplatz Natur" (Studio Hamburg Produktion).

    Als einer der wichtigsten Vermarkter in Deutschland produzierter Musikinhalte hat SHDM auf der MIPCOM jetzt internationalen Einkäufern neben den Archiven Beat Club, Rockpalast, Beat Beat Beat und Fullhouse auch das neue und umfangreiche Jazz- und Poparchiv Ohne Filter des SWR vorgestellt. Auch das japanische öffentlich-rechtliche Fernsehen NHK ist bei den Musikarchiven fündig geworden und erwarb Shows aus dem Beat Beat Beat-Archiv. Eines der Highlights der Messe war die "Beat Club" Party, die am vergangenen Dienstag, 6. Oktober 2009 zum zweiten Mal in Cannes gefeiert wurde.

Pressekontakt:
Rückfragen:

Ingrid Meyer-Bosse
Leitung Unternehmenskommunikation

T +49 40 6688-2300
F +49 40 6688-2266

presse@studio-hamburg.de

Original-Content von: Studio Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Studio Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: