TK Techniker Krankenkasse

TK: Ausgaben für Arzneimittel stark gestiegen

Hamburg (ots) - Einen deutlichen Anstieg der Arzneimittelausgaben verzeichnet die Techniker Krankenkasse (TK) für die ersten sechs Monaten dieses Jahres. Die Ausgaben für Medikamente liegen im Bundesdurchschnitt um 11,9 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum und betragen insgesamt rund 1,1 Milliarden Mark. In den alten Bundesländern beläuft sich der Anstieg auf 11,8 Prozent, in den neuen Bundesländern liegt er mit 13,1 Prozent noch darüber. "Diese Entwicklung ist dramatisch und erinnert an die Zeit kurz vor dem Gesundheitsstrukturgesetz 1992", sagte Professor Dr. Norbert Klusen, Vorsitzender des TK-Vorstandes. Es sei leichtsinnig gewesen, wirksame Steuerungsinstrumente ohne eine gleichwertige Alternative aus der Hand zu geben. "Auch wenn Budgets nicht der Königsweg sind, ist es ein Fehler der Bundesregierung, sie zum jetzigen Zeitpunkt abzuschaffen." Klusen forderte die Politik auf, jetzt zügig Maßnahmen zu ergreifen, mit denen Einsparpotenziale bei Arzneimitteln verwirklicht werden können. Dazu gehöre auch ein kontrollierter Versandhandel von Medikamenten. Das Versperren dieses Vertriebsweges sei nicht mehr zeitgemäß, sondern diene der Aufrechterhaltung von Monopolen. Mit ihrer starren Abwehrhaltung liefen die Apotheker Gefahr, mittelfristig ihrer Konkurrenz im EU-Ausland dieses Geschäft zu überlassen. "Wir wissen aus einer Befragung, dass fast 80 Prozent unserer Mitglieder Arzneimittel auch aus dem Ausland beziehen möchten", so Klusen. Weiter nannte er die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes für Medikamente. "Deutschland ist eines der wenigen europäischen Länder, das auf Arzneimittel den vollen Steuersatz erhebt. Der Staat bereichert sich an kranken Menschen", kritisierte Klusen. Allein im vergangenen Jahr seien für die Medikamente, die zu Lasten der Krankenkassen verordnet wurden, rund fünf Milliarden Mark an den Fiskus geflossen - Tendenz steigend. Dies sei nicht länger hinnehmbar. Die TK gehört mit 5,3 Millionen Versicherten zu den größten Krankenkassen in Deutschland. Das Haushaltsvolumen beträgt in diesem Jahr rund 23 Milliarden Mark. ots Originaltext: Techniker Krankenkasse (TK) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Dorothee Meusch Pressesprecherin Tel. 040 - 6909 1783 Fax 040 - 6909 1353 E-Mail: dorothee.meusch@tk-online.de Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: