TK Techniker Krankenkasse

Fleischfrei essen: gut und gesund

Hamburg (ots) - BSE-Rinder, nicht deklariertes Rindfleisch in Würsten - vielen ist in der letzten Zeit der Appetit auf Fleisch gründlich vergangen. Eine gute Gelegenheit, um auf fleischfreie Ernährung umzustellen. Annette Bleher, Ernährungsexpertin bei der Techniker Krankenkasse (TK): "Eine solche Umstellung ist ganz einfach und vor allem gesund. Der Körper kann auch anders mit den nötigen Eiweißen, Mineralstoffen und Vitaminen versorgt werden. Es kommt nur auf die richtige Kombination an." Die Umstellung auf fleischfreie Ernährung hat sogar entscheidende Vorteile: Man nimmt viel mehr Ballaststoffe auf, die dem Körper bei der Verdauung helfen. Wie man sich auch ohne Fleisch gesund ernährt, erläutert Annette Bleher: "Der Körper benötigt Eiweiß für den Aufbau körpereigener Substanzen, zum Beispiel für die Muskeln. Pflanzliches Eiweiß aus Getreide, Gemüse, Hülsenfrüchten oder Kartoffeln kombiniert mit tierischem Eiweiß aus Milch oder Eiern ist sogar besonders wertvoll für den Körper." Sinnvolle Kombinationen sind zum Beispiel Kartoffeln mit Eiern (Bauernfrühstück) oder Milch (Pellkartoffeln mit Quark), Getreide zusammen mit Hülsenfrüchten (Linseneintopf mit Brot) oder Getreide und Milch (Müsli). Annette Bleher: "Wer abwechslungsreich isst, neue Gemüse- und Getreidegerichte ausprobiert und mit den besonders eiweißhaltigen Hülsenfrüchten experimentiert, wird bald das gewohnte Stück Fleisch überhaupt nicht mehr vermissen." Gute vegetarische Kochbücher mit Anregungen zur richtigen Zusammenstellung des Essens gibt es mittlerweile viele - vom Feinschmecker-Menü bis zur rustikalen Küche. Es gibt im Übrigen mehrere Formen fleischloser Ernährung. Ovo-Lacto-Vegetarier essen auch Milchprodukte und Eier, die sogenannten Veganer verzichten völlig auf tierisches Eiweiß. Sie müssen ihren Speiseplan sehr sorgfältig zusammenstellen, damit die notwendigen Vitamine und Mineralien enthalten sind und es zu keiner Mangelernährung kommt. Für Kinder und Schwangere ist eine rein pflanzliche Ernährung in keinem Fall empfehlenswert. Noch einmal TK-Ernährungsexpertin Annette Bleher: "Wer es mit der vegetarischen Ernährung nicht ganz so eng sehen möchte, kann auf Fisch ausweichen. Er ist leicht bekömmlich und gesund. Vor allem Meeresfisch enthält das wichtige Jod." ots Originaltext: Techniker Krankenkasse (TK) Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Pressesprecherin Dorothee Becker, Tel. 040 - 6909 - 1783 Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Das könnte Sie auch interessieren: