TK Techniker Krankenkasse

Ärzte verordnen Heilmittel für über zwei Milliarden Euro - große regionale Unterschiede

Hamburg (ots) - Die niedergelassenen Ärzte haben im ersten Halbjahr dieses Jahres Heilmittel wie zum Beispiel Krankengymnastik und Ergotherapie im Wert von rund 2,2 Milliarden Euro verordnet. Das sind rund acht Prozent mehr als in den ersten beiden Quartalen des vergangenen Jahres. Dies teilte die Techniker Krankenkasse (TK) unter Berufung auf die aktuelle Statistik des GKV-Spitzenverbandes mit.

Im Durchschnitt bekam jeder gesetzlich Versicherte Heilmittel für rund 31 Euro verschrieben. Doch die regionalen Unterschiede sind groß: Mit jeweils rund 40 Euro verordneten die Ärzte in den Metropolregionen Berlin und Hamburg sowie in Sachsen am teuersten - über 28 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt. In der Region Westfalen-Lippe hingegen lag der Pro-Kopf-Wert bei rund 23 Euro (rund 27 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt).

Der Wert je verordnetem Heilmittel betrug statistisch gesehen 107 Euro. Das umsatzstärkste Heilmittel war in den ersten beiden Quartalen des Jahres die Krankengymnastik (632 Millionen Euro). Es folgen mit großem Abstand Ergotherapie (198 Millionen Euro) und Sprachtherapie (171 Millionen Euro).

Die Statistiken sind im Internet unter www.gkv-his.de zu finden.

Pressekontakt:

Nicole Ramcke, TK-Pressestelle
Tel.: 040-6909-2577
Fax: 040-6909-1353
E-Mail: nicole.ramcke@tk.de

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Das könnte Sie auch interessieren: