TK Techniker Krankenkasse

Finanzsorge statt Vorsorge

Hamburg (ots) - Schlecht informiert: Jeder zehnte Deutsche verzichtet auf Vorsorge und Früherkennung, um die zehn Euro Praxisgebühr zu sparen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Von den unter 35-Jährigen gab sogar jeder Siebte an, mit Blick auf die Geldbörse von der Früherkennung abzusehen. Dabei gilt für alle Vorsorge- und Früherkennungstermine vom Gesundheits-Check-up über die Zahnvorsorge bis zum Hautkrebs-Screening: Die Kontrolluntersuchungen sind kostenlos. Zusätzlich belohnt die TK ihre Versicherten sogar im Bonusprogramm, wenn sie die Termine wahrnehmen.

Früherkennung hilft, Gefahren für die Gesundheit rechtzeitig zu entdecken. Je früher eine Krankheit diagnostiziert wird, desto größer sind in aller Regel die Heilungschancen. Ausführliche Informationen zu den Vorsorge-Angeboten gibt es im Internet unter www.tk-online.de (Suchwort "Früherkennung").

Zum Hintergrund:

Für die Umfrage hat Forsa im September dieses Jahres 1.001 deutschsprachige Menschen zwischen 20 und 70 Jahren interviewt. Im TK-Pressecenter stehen unter www.presse.tk-online.de eine weitere Pressemitteilung und zwei Infografiken zu den Umfrageergebnissen zum Download bereit.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Inga Lund, TK-Pressestelle
Tel. 040 - 6909 - 1357
Fax 040 - 6909 - 1353
E-Mail: inga.lund@tk-online.de

Original-Content von: TK Techniker Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Das könnte Sie auch interessieren: