TK Techniker Krankenkasse

Arzneimittel: Umsatz steigt im ersten Halbjahr um eine Milliarde Euro

Hamburg (ots) - Medikamente im Wert von 15,8 Milliarden Euro haben die niedergelassenen Ärzte in Deutschland im ersten Halbjahr 2009 verordnet. Dies sind rund eine Milliarde Euro beziehungsweise knapp sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die Techniker Krankenkasse (TK) unter Berufung auf die aktuelle Statistik des GKV-Spitzenverbandes mitteilt. Im Durchschnitt bekam jeder gesetzlich Versicherte Arzneimittel für rund 225 Euro verschrieben. Am teuersten verordneten die Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern (278 Euro pro Kopf), am sparsamsten wurden die Rezepte in Bayern ausgefüllt (203 Euro je Versicherter).

Insgesamt 344 Millionen Medikamentenpackungen haben die Ärzte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres verschrieben. Das entspricht fast fünf Packungen pro Kopf. Das Zuzahlungsvolumen betrug von Januar bis Juni 915 Millionen Euro - 3,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Die Statistiken sind im Internet unter www.gkv-gamsi.de verfügbar.

Hinweis an die Redaktionen:

Pressefotos zum Thema "Arzneimittel" stehen unter www.presse.tk-online.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

Michael Schmitz (TK-Pressestelle)
Tel.: 040 - 6909 - 1191
Fax: 040 - 6909 - 1353
E-Mail: m.schmitz@tk-online.de



Weitere Meldungen: TK Techniker Krankenkasse

Das könnte Sie auch interessieren: