Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

VPRT zum Tod seines ersten Präsidenten Peter Scholl-Latour: Ein Gestalter und Verfechter des dualen Rundfunksystems

Berlin (ots) - Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) trauert um seinen ersten Präsidenten Peter Scholl-Latour. Jürgen Doetz, Bevollmächtigter des VPRT-Vorstandes, der Peter Scholl-Latour 1996 als bis dahin sein geschäftsführender Vizepräsident im Präsidentenamt folgte, sagte: "Mit Peter Scholl-Latour verliert Deutschland einen seiner großen politischen Journalisten und Publizisten. Mit seinem Werk und seinem Wissen über unterschiedliche politische Systeme und Religionsräume hat er einen wichtigen Beitrag zum Verständnis und einem aufgeklärten Umgang mit anderen Kulturen geleistet. Als erster Präsident des VPRT sowie eines seiner Vorläuferverbände, dem Bundesverband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (BPRT), hat Peter Scholl-Latour sich darüber hinaus mit großem persönlichen Einsatz für den Aufbau und die Etablierung des Privaten Rundfunks in Deutschland als zweiter Säule eines gleichberechtigten dualen Rundfunksystems engagiert und diese Entwicklung maßgeblich mit geprägt. Wir werden Peter Scholl-Latour nicht nur als herausragenden Menschen und vorbildlichen Publizisten, sondern auch als Weggefährten, Gestalter und Verfechter des dualen Rundfunksystems in Deutschland in Erinnerung behalten."

Pressekontakt:

Pressesprecher
Hartmut Schultz
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
Tel.: 030/39880-101
Email: schultz@schultz-kommunikation.de

Original-Content von: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: