Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Personalia
Wechsel in der VPRT-Geschäftsführung im Sommer 2011 (mit Bild)

Claus Grewenig, ab dem 1. April 2011 Geschäftsführer des VPRT. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)"

Berlin (ots) - Ursula K. Adelt, Geschäftsführerin des VPRT, wird den Verband am 30. Juni 2011 nach mehr als 20 Jahren verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Adelt hatte 1987 als Referentin des Vorläuferverbandes BKS angefangen und führt seit 1990 die Geschäfte des VPRT. Das Erreichen des 50. Lebensjahres nimmt Adelt zum Anlass, den Einstieg in ein neues Berufsleben außerhalb der Medienwelt zu wagen.

Der VPRT-Vorstand hat vor diesem Hintergrund in seiner Sitzung am 6. September 2010 beschlossen, dass Claus Grewenig ab dem 1. April 2011 zum Geschäftsführer des Verbandes bestellt wird. Grewenig (36) kam im Oktober 2001 als Referent Multimedia/Recht zum VPRT, wurde im Januar 2006 Justiziar und ist seit Februar 2007 zudem stellvertretender Geschäftsführer.

VPRT-Präsident Jürgen Doetz: "Der Vorstand des VPRT hat mit dieser Entscheidung nicht nur die Weichen für personelle Kontinuität in der Geschäftsführung gestellt. Wir freuen uns sehr, denn mit Claus Grewenig ist der Verband zugleich auch für die künftigen Entwicklungen sehr gut gerüstet. Er ist seit vielen Jahren in verantwortungsvollen Funktionen für den VPRT tätig, mit allen Themen vertraut und sowohl bei den Mitgliedsunternehmen als auch in der Branche bestens vernetzt. Er genießt dort wie bei den Mitarbeitern der Geschäftsstelle große Wertschätzung. Eine gebührende Würdigung der Leistung von Uschi Adelt, bei der die Geschicke unseres Verbandes seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Umsicht, Weitsicht, großer Sachkunde und strategischer Durchsetzungskraft in besten Händen liegen, wird der Vorstand zum Zeitpunkt ihres Ausscheidens im kommenden Sommer vornehmen."

Grewenig studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Freiburg im Breisgau. Vor seiner Tätigkeit beim VPRT arbeitete er mehrere Monate bei einer Patent- und Rechtsanwaltskanzlei und war im Rahmen seiner Ausbildung bei mehreren Landesmedienanstalten, einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt sowie einem Musikunternehmen tätig.

Pressekontakt:

Pressesprecher
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH,
Tel.: 030/39880-101,
Email: schultz@schultz-kommunikation.de

Original-Content von: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: