Daimler 2012 mit weiterem starken Jahr: Bestwerte bei Absatz und Umsatz - 2013 größtes Wachstumsprogramm der Firmengeschichte

Daimler 2012 mit weiterem starken Jahr: Bestwerte bei Absatz und Umsatz - 2013 größtes Wachstumsprogramm der Firmengeschichte
Dateiname: daimler-bpk-2013-feature.mp3
Dateigröße: 2,15 MB
Länge: 02:20 Minuten

Stuttgart (ots) - Bei der Jahres-Pressekonferenz in Stuttgart gibt Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche die Zahlen des letzten Geschäftsjahres bekannt und einen Ausblick auf die kommenden Jahre

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN DR. DIETER ZETSCHE

Anmoderation:

Jung, dynamisch, modern - diese Botschaft hat heute bei der Bilanz-Pressekonferenz der Daimler AG schon die Bühne ausgestrahlt. Das Podium war umrahmt von der neue E-Klasse und dem Coupé CLA, das in wenigen Wochen auf dem Genfer Automobilsalon der Öffentlichkeit vorgestellt wird und das für Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche ein "besonders sportliches und designorientiertes Einstiegsmodell in die Produktwelt von Mercedes-Benz" ist. In seiner Rede bezeichnete Zetsche das Jahr 2012 als ein Jahr mit vielen Erfolgen, aber auch mit Verbesserungspotential. Konzernweit hat Daimler 2012 einen Umsatz von 114,3 Milliarden Euro erzielt, ein EBIT von 8,6 Milliarden erreicht. Für 2013 gab Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche in der Pressekonferenz ehrgeizige Ziele aus:

1. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Auch 2013 bleibt die Entwicklung unseres Unternehmens vor allem eine Wachstumsstory. Genauer gesagt geht es um die effiziente Gestaltung des bisher größten Wachstumsprogramms in unserer Geschichte. Entscheidend ist dabei, wir wollen nicht um jeden Preis wachsen, sondern nachhaltig profitabel. Deshalb haben die Wachstumsstrategien aller unserer Geschäftsfelder ein Effizienzprogramm als zentralen Baustein. (0'26)

Im PKW-Bereich wird es in den nächsten Jahren eine Produktoffensive geben. Von 2013 bis 2020 werden 13 neue Fahrzeuge auf den Markt kommen, die es bis jetzt noch nicht im Portfolio gibt. Gleichzeit wird das bestehende Angebot erneuert und verjüngt. Im LKW-Bereich sollen neue Schwellenländer erschlossen werden und die Flexibilität und Effizienz gesteigert werden. Wie im PKW-Bereich soll auch bei Bussen und LKW eine Modulstrategie eingesetzt werden.

2. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Effizient wirtschaften, profitabel wachsen - das ist das Leitmotiv. Es zieht sich durch den Gesamtkonzern genauso wie durch jedes seiner Geschäftsfelder. Für unser Automobilgeschäft streben wir mittelfristig über die Markt- und Produktzyklen hinweg eine durchschnittliche Umsatzrendite von 9 Prozent an - mit entsprechenden Zielrenditen in den einzelnen Geschäftsfeldern. Daimler Financial Services hat bereits seit 2011 eine Eigenkapital-Rendite von mindestens 17 Prozent; dieses Level wollen wir halten. (0'29)

Insgesamt erwartet Daimler durch die gestarteten Effizienzmaßnahmen eine nachhaltige Verbesserung der Kostenstrukturen um rund 2 Milliarden Euro. Etwa ein Drittel davon soll bereits im Jahr 2013 erreicht werden. Dass das begonnene Jahr insgesamt nicht einfach wird, daran ließ Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche aber keinen Zweifel.

3. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Wir gehen davon aus, dass sich wichtige Volkswirtschaften auch in der ersten Jahreshälfte 2013 zunächst nur schwach entwickeln. Für das Gesamtjahr rechnen wir mit einer moderaten Belebung der Weltwirtschaft. Insbesondere die anhaltende Unsicherheit über die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Europa beeinträchtigt die globalen Konjunkturaussichten. Die europäischen Automobilmärkte könnten in diesem Jahr nochmals im Minus landen. Für die globale PKW-Nachfrage erwarten wir 2013 ein Wachstum von 2 bis 4 Prozent - wobei wir mit zunehmender Wettbewerbsintensität in den für uns wichtigen PKW-Märkten rechnen. (0'44)

Der Konzern-EBIT soll in diesem Jahr die Größenordnung des Vorjahres erreichen. Bei Mercedes-Benz Cars rechnet Dr. Zetsche mit einem Ergebnis leicht unterhalb des Vorjahrs, die übrigen automobilen Geschäftsfelder sollten ihre Ergebnisse aus 2012 übertreffen. Insgesamt zog der Konzern-Chef für die Vergangenheit und die Zukunft ein positives Fazit:

4. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf dem richtigen Weg. Denn wir haben viele Stärken und gehen unsere Aufgaben konsequent an. Und so zielstrebig wir an unserer Effizienz arbeiten, so viel Anlass haben wir, optimistisch nach vorne zu schauen. Die Richtung stimmt und das Ziel heißt nachhaltig profitables Wachstum - getrieben von den besten Autos, Nutzfahrzeugen und Dienstleistungen der Welt. (0'30)

Abmoderation:

Die Daimler AG hat heute auf der Jahres-Pressekonferenz in Stuttgart ihre Zahlen für das Jahr 2012 bekannt gegeben. Das abgelaufene Geschäftsjahr war ein erfolgreiches Jahr. Daimler hat einen Gesamtumsatz von 114,3 Milliarden Euro erzielt, ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 8,6 Milliarden und ein Konzernergebnis von 6,5 Milliarden.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Daimler AG, Jörg Howe, 0711 17 41341
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Das könnte Sie auch interessieren: