Friedensdorf International

Friedensdorf bringt am Dienstag etwa 60 angolanische Kinder nach erfolgreicher Behandlung nach Hause
Mehr als 90 neue kleine Patienten werden Freitag in Deutschland eintreffen

Dinslaken/Oberhausen (ots) - Bei einer Party für alle im Friedensdorf konnten sich die Kinder aus Angola, die am Dienstag in ihre Heimat zurückkehren werden, von ihren neuen Freunden verabschieden. Die Kinder, die jetzt heimfliegen, haben viele Monate in der Fremde verbracht, wurden in Krankenhäusern behandelt, haben sich durch Reha-Maßnahmen gequält. Jetzt endlich trennen sie nur noch wenige Tage von ihren Familien in Luanda. Am Dienstag, 2. November, startet eine Chartermaschine in Richtung Angola. Außer den Kindern werden etwa 3,5 Tonnen Hilfsgüter an Bord sein - von Medikamenten über Verbandsmaterial, das die Bundeswehr beisteuert, bis hin zu Kleidung.

Bereits seit etwa einer Woche sind zwei Mitarbeiter des Friedensdorfes in Luanda, der Hauptstadt des afrikanischen Landes, um diesen 47. Hilfseinsatz in Angola vorzubereiten. Sie waren vor etwa einem halben Jahr zuletzt dort. Inzwischen klafft die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander denn je. Entsprechend katastrophal ist der Zustand vieler kranker und verletzter Mädchen und Jungen. Sie kamen mit ihren Eltern auch aus entfernten Provinzen, in der Hoffnung, dass ihr Sohn, ihre Tochter zur medizinischen Behandlung nach Deutschland mitfliegen darf. Für viele Kinder ist das wohl die letzte Chance, ihre Krankheiten und Verletzungen ausheilen zu können. Am 5. November wird das Friedensdorf-Team mit mehr als 90 neuen kleinen Patienten auf dem Flughafen Düsseldorf erwartet.

Das Einsatzteam schildert seine Eindrücke aus Luanda auf der Friedensdorf-Homepage in einem "Blog Angola": www.friedensdorf.de . Die Chartermaschine wird von der "Aktion Sternstunden", der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziert.

Pressekontakt:

Astrid Knümann
Friedensdorf International
02064 - 4974-134

Original-Content von: Friedensdorf International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedensdorf International

Das könnte Sie auch interessieren: