Merck KGaA

Merck stärkt durch Neubau eines Life-Science-Komplexes für 115 Mio $ seine US-Präsenz

Merck's new, $115 million Burlington, Massachusetts campus, slated to open in 2017, will serve as a major life science hub for Merck, Darmstadt, Germany with a state-of-the art lab for customer collaboration (PRNewsFoto/Merck)

Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Neuer Standort mit hochmodernem Kunden-Kooperationszentrum von Merck als Life-Science-Exzellenzzentrum konzipiert

- LEED-zertifiziertes Gebäude mit 26 000 m2 Fläche bietet flexible Arbeitsplätze und Labore unter einem Dach

Merck (http://www.merckgroup.com/en/index.html), ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute seine Pläne zum Bau eines neuen Gebäudekomplexes in Burlington (Massachusetts, USA) bekannt gegeben. Der Standort wird als wichtiges Exzellenzzentrum für das nordamerikanische Life-Science-Geschäft von Merck dienen. Der Gebäudekomplex mit einer Gesamtfläche von 26.000 Quadratmetern wird sowohl ein Kunden-Kooperationszentrum mit Laboren und Schulungsräumen als auch Büros beherbergen.

Video - http://ots.de/3KTo6

Photo - 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20160714/389762  
Photo - 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20160714/389763

"Mit diesem neuen, größeren Merck-Standort werden wir in den USA über ein einzigartiges, vielseitig nutzbares Exzellenzzentrum für Life Science verfügen, das unseren Mitarbeitern und Kunden eine nachhaltige, die Zusammenarbeit fördernde Arbeitsumgebung bietet", sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und Leiter des Unternehmensbereichs Life Science (http://www.merckgroup.com/en/products/life_science/life_science.html). "Wir haben eine lange Tradition in Massachusetts und als ein globaler Marktführer im Bereich Life Science wollen wir unsere Präsenz an einem der weltweit wichtigsten Kompetenzstandorte für Wissenschaft und Technologie weiter stärken."

Der Komplex wird als wichtige, globale Kundenanlaufstelle dienen und sowohl ein Kundenservicezentrum und Call-Center als auch ein M-Lab(TM)-Kooperationszentrum beherbergen - eine hochmoderne, kooperative Innovationsumgebung, in der Wissenschaftler und Ingenieure von Merck Hand in Hand mit Kunden der Life-Science-Branche an der Lösung ihrer größten Herausforderungen arbeiten. Das M-Lab(TM)-Kooperationszentrum wird eines von neun Zentren weltweit sein, die gezielt für die Kooperation gebaut wurden: Dort erfolgen praktische Schulungen, Kundenexperimente und die Fehlersuche für Anwendungen in einer nicht GMP unterliegenden Umgebung. Die weiteren Zentren befinden sich in Brasilien, China, Frankreich, Indien, Singapur und Südkorea. Das neue, verbesserte M-Lab(TM)-Kooperationszentrum in Burlington, Massachusetts, wird das bisher wichtigste M Lab(TM) von Merck am Standort Billerica, Massachusetts, ersetzen.

"Merck hat in knapp 10 Jahren eine beachtliche Präsenz in Massachusetts aufgebaut und wir unterstützen sehr gerne den Ausbau des Unternehmens in Burlington im Rahmen des MassWorks Infrastructure Program (http://www.mass.gov/hed/economic/eohed/pro/infrastructure/massworks/)", sagte der Gouverneur von Massachusetts, Charlie Baker. "Für unser wirtschaftliches Wachstum ist es wichtig, langjährige öffentlich-private Partnerschaften aufzubauen. Vor diesem Hintergrund ist der neue Merck-Standort in Burlington eine bedeutende Investition und ein Sinnbild für das Vertrauen in unsere gemeinsame Zukunft als globales Zentrum für Life Science."

Die 850 Vollzeitmitarbeiter des US-amerikanischen Standorts Billerica werden nach der für die zweite Jahreshälfte 2017 erwarteten Fertigstellung des neuen Gebäudes nach Burlington umziehen.

Der 115 Mio $ (104 Mio EUR) teure Neubau wird nach LEED zertifiziert sein. Das US-amerikanische LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)-Bewertungssystem ist die meistgenutzte, von unabhängigen Dritten durchgeführte Klassifizierungsmethode für ökologisches Bauen. Die Zertifizierung bescheinigt, dass Gebäude Nachhaltigkeit fördern, Ressourcen schonen und nicht gesundheitsschädlich sind.

The Gutierrez Company ist Bauträger des fünfstöckigen Gebäudes in unmittelbarer Nähe zur Route 3 und Route 128 in Burlington (MA), das von Merck als Einzelmieter gepachtet wird. Das Projekt sieht eine mögliche Erweiterung um 6500 Quadratmeter vor.

Der andere nordamerikanische Life-Science-Standort von Merck in St. Louis (Missouri) bleibt erhalten.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet. Nutzen Sie die Web-Adresse www.merck.de/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Über Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern - von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2015 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 12,85 Milliarden Euro.

Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Der Konzern besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.

Pressekontakt:

Neetha Mahadevan
06151 726328

Original-Content von: Merck KGaA, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Merck KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: