Merck KGaA

Well protected. Well prepared
Merck zeigt innovative und umwelt-gerechte Lösungen auf der Messe analytica 2010 in München

Darmstadt (ots) - Alle zwei Jahre wird München zur Drehscheibe für die Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Unter dem Motto "Well protected. Well prepared" wird die Merck KGaA vom 23. bis 26. März 2010 mit einem rund 120 m2 großen Stand auf der analytica 2010 vertreten sein. Das Laboratory Business wird in Halle A3, Stand 211/310 seinen Kunden aus der Pharma-, Lebensmittel-, chemischen Industrie und Umweltanalytik neue Produktlösungen und Dienstleistungen präsentieren.

Innovationen für die Lebensmittel-, Umwelt- und pharmazeutische Analytik

Merck zeigt neue Kulturmedien für die Mikrobiologie und einfach zu handhabende Tests für die Lebensmittel- und Umweltanalyse und sowie Hygieneüberwachung, darunter foodproof® PCR Tests zum Schnellnachweis von pathogenen Mikroorganismen, genetisch modifizierten Organismen (GMOs) und Verderbniserregern. Speziell granulierte Kulturmedien von Merck reduzieren die Staubentwicklung im Labor und vermindern dadurch das Risiko beim Einatmen von Substanzen. Mit EMSURE® wird ein breites Sortiment an analytischen Reagenzien für die Arzneibuchanalytik vorgestellt. Der neue Merck-Katalog für die Wasser- und Lebensmittelanalytik umfasst Informationen zu über 450 Produkten. Dazu zählen ein neuer Merckoquant®Test zur Desinfekti¬onskontrolle für Glutaraldehyd und die Spectroquant®-Spektralphotometer Pharo 100 und 300, die in der Trink-, Oberflächen-, Prozess- oder Abwasseranalytik bis hin zur Getränkeanalytik und Desinfektionskontrolle eingesetzt werden. Anwenderfreundliche Mehrweg-Gebinde für Lösungsmittel und die neuen SeccoSept® Verschlusskappen für getrocknete Lösungsmittel vermeiden Verunreinigungen, sorgen für mehr Sicherheit im Umgang mit Gefahrstoffen und tragen zur Abfallvermeidung bei.

Förderung eines UNESCO-Biosphärenreservat in Südafrika durch analytische Reagenzien in umweltgerechten Titripac® Verpackungen

Merck-Produkte und Dienstleistungen setzen auf das Thema Sicherheit und Umwelt - denn Merck setzt sich seit über 30 Jahren für einen nachhaltigen Schutz der Umwelt ein. So reduzieren volumetrische Lösungen und Pufferlösungen für die Analytik in recycelfähigen Titripac® Verpackungen nicht nur den Verpackungsmüll und sind umweltgerecht zu handhaben, sondern sie fördern auch ein wichtiges Umweltprojekt in Südafrika. Denn für jede verkaufte Titripac® Verpackung von Merck gehen vom Zeitpunkt der Messe bis zum Jahresende 50 EuroCent an das UNESCO Biosphärenreservat "Kruger to Canyons".

Monolithische Chromolith® Säulen zur Fast HPLC und SeQuantTM ZIC®-HILIC zur Trennung von polaren und hydrophilen Verbindungen

Als ein führender Chromatographie-Anbieter treibt Merck seit Jahrzehnten die Entwicklung von analytischen und präparativen Trenn-Technologien voran. Der Fokus der Messe-Präsentation liegt auf der Analytischen HPLC mit Innovationen zu den monolithischen Chromolith®-HPLC-Säulen für ultra-schnelle Trennungen mit Standard HPLC-Anlagen, zu Purospher® für UHPLC-Trennungen und zu SeQuantTM ZIC®-HILIC für exzellente Trennungen von polaren und hydrophilen Verbindungen.

Sämtliche Pressemeldungen der Merck KGaA werden - zeitgleich mit der Publikation im Internet - auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse http://www.newsabo.merck.de, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,7 Mrd EUR im Jahr 2009, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die rund 33.000 Mitarbeiter in 61 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

Pressekontakt:

Markus Kaiser
Telefon: +49 6151-72 2031
E-Mail: markus.kaiser@merck.de

Original-Content von: Merck KGaA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Merck KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: