Merck KGaA

Merck Eurolab und Ventro Life Sciences bilden strategische Allianz für Business-to-Business E-Commerce in Europa

Darmstadt und London (ots) - Merck Eurolab, das europäische Labordistributions-Unternehmen der Merck KGaA, und Ventro Life Sciences (in den USA bekannt unter dem Namen Chemdex) haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Durch die Allianz beider Unternehmen entsteht die erste vollständige elektronische Beschaffungslösung für Labormaterial im Internet, die allen Anforderungen der Pharma- und Life Sciences-Industrie im Rahmen eines elektronischen Marktplatzes gerecht wird. Beide Unternehmen kombinieren dabei die Business-to-Business Handelslösung und die Fähigkeiten von Ventro Life Sciences beim Management von Kundenbeziehungen mit der weitreichenden Logistik und den Stärken von Merck Eurolab bei Produkten und Dienstleistungen. Die Allianz signalisiert gleichzeitig einen Durchbruch im Management von Lieferketten in der europäischen Life Sciences-Industrie durch den Einsatz von E-Commerce. Sie bietet ein erhebliches Potential für die Reduzierung von Beschaffungskosten und bietet Forschern eine höhere Produktivität beim Einkauf von Chemikalien, biochemischen Reagenzien, Verbrauchsmaterialien, Instrumenten und Ausrüstung. Die europäische Kooperation ist eine Weiterentwicklung der bestehenden erfolgreichen Partnerschaft zwischen Chemdex und VWR Scientific Products Corp., dem Labordistributionsunternehmen der Merck-Gruppe in den USA. In den USA bietet Chemdex rund 1,4 Millionen Produkte von mehr als 2.200 Lieferanten für 125 Großkunden wie SmithKline Beecham und Rhone Poulenc Rorer sowie für über 26.000 registrierte User in großen Pharmazie- und Biotechnologie-Unternehmen an. Seit Anfang April ist die Chemdex-Lösung für die elektronische Beschaffung von Labormaterial durch Ventro Life Sciences auch im europäischen Markt vertreten. Merck Eurolab liefert heute bereits mehr als 200.000 Produkte in ganz Europa für Kunden aus den Branchen Pharmazie, Biowissenschaften, Chemie, Gesundheit, Ausbildung und für öffentliche Einrichtungen bereit. Die Allianz mit Ventro Life Sciences ermöglicht es Merck Eurolab, sowohl die eigene Produktpalette als auch die bestehende E-Business-Lösung zu vervollkommnen. Den Kunden wird durch die Kooperation eine erprobte, zentrale Online-Beschaffungslösung geboten, die den kompletten Bedarf an Laborprodukten abdeckt. Die Allianz hat keinen Exklusivcharakter. Damit wahrt Ventro Life Sciences als elektronischer Marktplatz seine Neutralität gegenüber Lieferanten. Merck Eurolab kann seinerseits bei Bedarf mit anderen kundenspezifischen Beschaffungslösungen arbeiten. "Ventro Life Sciences verbessert durch die nahtlose Integration einer enormen Produktpalette unser bestehendes E-Commerce-Angebot erheblich, wodurch wir unsere bestehenden und zukünftigen Kundenbeziehungen wesentlich vertiefen können. Dadurch gestalten wir insbesondere unsere Beziehungen zu Großkunden effizienter und erhalten zudem Zugang zu einem größeren Online-Markt", sagt Manuel Brocke-Benz, Leiter Marketing, Lieferantenbeziehungen und Einkauf bei Merck Eurolab. "Unsere Kunden werden von der Zusammenarbeit profitieren, weil sie die führende Internet-Technologie mit dem anerkannt verlässlichen Service von Merck Eurolab kombiniert." "Dass der führende europäische Distributor von Laborprodukten so kurz nach dem Eintritt in den europäischen Markt mit Ventro kooperiert, zeigt den Wert und die Wichtigkeit unseres Internet-Marktplatzes für Laborprodukte", erklärt Derek McCall, Vice President von Ventro Life Sciences. "Gemeinsam werden wir die Lieferketten für die Life Sciences-Branche in Europa spürbar verbessern." Hinweis an die Redaktionen: Merck Eurolab ist der europäische Arm des weltweiten Labordistributionsgeschäftes der Merck KGaA, das aus der Merck Eurolab-Gruppe (Zaventem/Belgien) und VWR Scientific Products Corp. (West Chester, PA/USA) besteht. Weitere Informationen finden sich auf der Website von Merck Eurolab unter www.merckeurolab.com. Als Pionier des e-commerce befasst sich Ventro mit dem Aufbau und dem Betrieb von weltweiten Online-Branchenmarktplätzen, die entscheidende Impulse im Supply Chain Management der beteiligten Unternehmen setzen. Virtuelle Marktplätze von Ventro bieten Einkäufern und Anbietern der jeweiligen Branche maßgeschneiderte Transaktionsprozesse - bei gesteigerter Produktivität und gleichzeitiger Kostenreduktion. B2B-Portale wie Ventro Life Sciences (in den USA unter dem Namen Chemdex bekannt) umfassen komplette E-commerce-Lösungen einschließlich des jeweiligen Marktplatzes, elektronischer Einkaufsmöglichkeiten sowie der Integration aller beteiligten Back-Office- und Fremdsysteme samt des dazugehörigen Supports. Ventro betreibt unter anderem die Branchenportale Chemdex, Promedix, Broadlane, Industria Solutions sowie - für Europa -zusätzlich Ventro Life Sciences. Weitere Informationen über Ventro finden Sie unter www.ventro.com . Pressekontakte: - zu Ventro Life Sciences: MT MarketingTeam GmbH Ventro Life Sciences Hubert Rasig Mark Lane Tel: +49 (0)6221 9 05 74 -18 Tel: +44 (0)208 622.3323 email: hubert.rasig@marketingteam.de email: mlane@ventro.com - zu Merck Eurolab: Manuel Brocke-Benz Merck Eurolab +32 2 7115 830 e-mail: manuel.brocke-benz@mel.be Mit etwa 33.000 Mitarbeitern weltweit erzielt die Merck-Gruppe in den Feldern Pharma, Labor und Spezialchemie einen Umsatz von jährlich rund 5 Milliarden Euro. Das Unternehmen, 1668 als Apotheke in Darmstadt gegründet, ist heute mit fast 200 Gesellschaften in 48 Ländern vertreten. Die Merck-Gruppe betrachtet die Förderung der Eigeninitiative und Selbstverantwortung ihrer Mitarbeiter, anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung sowie strikte Kundenorientierung in den Märkten als Schlüssel zum langfristigen Unternehmenserfolg. Die operativen Tätigkeiten der Merck-Gruppe sind unter dem Dach der Merck KGaA zusammengefasst, an der die Merck-Familie - über E. Merck als Komplementär - zu 74 Prozent und die Aktionäre zu 26 Prozent beteiligt sind. ots Originaltext: Merck KGaA Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Alexandra Klimm / Dr. Hartmut Vennen Tel. +49 6151 72 2213 / 2386 Fax +49 6151 72 7707 E-mail:alexandra.klimm@merck.de Original-Content von: Merck KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: