BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft

Business Communities im E-Commerce: dmmv lädt zum Diskussionsforum
"Business Communities - technische, ökonomische und rechtliche Aspekte" ein

    Düsseldorf (ots) - Virtuelle Gemeinschaftsplattformen bilden die Kommunikations- und Transaktionsräume der Zukunft. Mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand ermöglichen sie ihren Mitgliedern Kommunikation und Interaktion sowie den Aufbau von Beziehungen untereinander. Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) veranstaltet deshalb am 28. Februar 2001 in München ein Diskussionsforum zum Thema "Business Communities".          Die Referenten aus Wirtschaft und Forschung stellen auf diesem interdisziplinaeren Diskussionsforum Business Communities als Geschäftsmodell des E-Commerce ausführlich vor und thematisieren dabei wichtige ökonomische, soziale und rechtliche Aspekte:

    * Communities: Begriff und Vielfalt Dr. Manfred Matzel, Vorstand
      ShareLux AG, Köln
    * Substitutionskonkurrenz durch E-Commerce: Verdrängung oder
        Mehrumsatz? Prof. Dr. Michael Lingenfelder, Lehrstuhl für ABWL,
        Universität Marburg
    * Communities: technische Grundlagen Patrick Gruban, Co-Founder,  
        cassiopeia.com AG, München
    * Innovationen durch Communities: Lead User und Fortentwicklungen
        Dr. Joachim Henkel, Institut für Innovationsforschung und  
        Technologiemanagement, LMU München
    * Absolute Rechte in Communities: Begründung, Teilhabe, Transfer  
        Nadja Kaeding, Rechtsanwältin, Rechtsanwälte Gräfe &
        Partner, München
    * Knowledge in Communities: dezentrale Verwaltung und
        Strukturierung Dr. Manfred Matzel, Vorstand ShareLux AG, Köln    
    * Marken und Communities: Aufbau, Entstehung, Gefährdung von    
        Marken in Kundenklubs Andreas Keck, Geschaeftsleitung, orange  
        bees business solution GmbH, München
    * Praktische Anwendung von Communities: Financial Communities  
        Torsten Iben, Geschäftsführer, Financial Webworks GmbH, München
    
    Das Diskussionsforum richtet sich an alle Multimedia-Unternehmen,
E-Commerce-Anbieter, Agenturen, Plattformbetreiber sowie deren
Rechtsberater. Sie erhalten dort die Gelegenheit, sich umfassend zu
informieren und mitzudiskutieren.
    
    Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.dmmv.de/termine/bewerbungsflyer010228.pdf Das
dmmv-Diskussionsforum findet am Mittwoch, 28. Februar  2001 von 10.00
bis 17.30 Uhr im Gebäude der TUEV Akademie GmbH, Westendstrasse 199,
80686 München statt.
    
    Die dmmv-Diskussionsforen stehen allen Interessenten offen. Die
Teilnahme am dmmv-Diskussionsforum "Business Communities" ist nur
nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Beitrag ist gestaffelt: Er
beträgt für dmmv-Mitglieder 250,- DM, für SVDS-Mitglieder 350,- DM,
für dmmv-Network-Mitglieder 350,- DM, für Gäste 650,- DM. Angehörige
des öffentlichen Dienstes und Studierende zahlen 50,- DM, inklusive
Mittagessen und Getränke.
    
    Diese Veranstaltung setzt die Reihe "dmmv-Diskussionsforum" fort,
die vom Arbeitskreis Recht unter Leitung von Dr. Thomas Graefe,
Kanzlei Gräfe & Partner, konzipiert werden. Die interdisziplinären
Diskussionsforen bieten nicht nur versierte Vortraege zu rechtlichen
Fragestellungen, sondern geben breiten Raum für Diskussion und das
Einbringen eigener Fragestellungen aus der Multimedia-Praxis.
    
    
    
ots Originalton: dmmv
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de
    
Anmeldung: dmmv services GmbH
    
Sandra Zimmermann
Kaistrasse 14
40221 Düsseldorf
Tel: 0211  600 456 12,
Fax: 0211  600 456 33
mailto:zimmermann@dmmv.de

Original-Content von: BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: